Viktoria feiert Befreiungsschlag im Abstiegskampf, Verl einen Kantersieg in Magdeburg

Magdeburg geht gegen Verl unter 09:21 Min. Verfügbar bis 21.02.2022

NRW-Teams feiern Siege

Viktoria feiert Befreiungsschlag im Abstiegskampf, Verl einen Kantersieg in Magdeburg

Nach acht Spielen ohne Sieg hat Viktoria Köln in der 3. Liga bei Bayern München II einen 1:0-Erfolg gefeiert. Lucas Cueto erzielte das entscheidende Tor. Der SC Verl feierte derweil einen Kantersieg in Magdeburg.

Viktoria Köln hat im Kampf um den Klassenerhalt in der dritten Liga wichtige Punkte geholt. Am Sonntag gab es für das Team von Olaf Janßen einen 1:0-Erfolg bei der Zweitvertretung von Bayern. Das entscheidende Tor zum ersten Sieg nach acht Partien ohne Erfolg erzielte Lucas Cueto bereits in der 18. Minute.

In der Tabelle klettern die Kölner dank der drei Punkte von Platz 17 auf den 14. Rang, liegt zudem nur noch einen Zähler hinter Bayern II, das unmittelbar vor Viktoria positioniert ist. Am Samstag trifft Köln auf Aufstiegskandidat Hansa Rostock (14 Uhr).

Statistik

Fußball · 3. Liga · 25. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 21.02.2021 | 13.00 Uhr

Wappen Bayern München II

Bayern München II

Schneller – Waidner, Lawrence (58. Oberlin), Feldhahn, Senkbeil, Vita – Stiller, Welzmüller (75. Ontuzans) – Scott, Sieb (58. Stanisic) – Jastremski

0
Wappen Viktoria Köln

Viktoria Köln

Mielitz – Koronkiewicz, Mi. Schultz, Rossmann, Handle – Klingenburg (71. Klefisch), Lorch – Risse (90.+3 Hajrovic), Wunderlich, Cueto – Thiele (62. Seaton)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Cueto (18.)

Strafen:

  • gelbe Karte Wunderlich (5 )
  • gelbrote Karte Senkbeil (75./Wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte Thiele (5 )
  • gelbe Karte Lorch (3 )

Schiedsrichter:

  • Patrick Hanslbauer (Stein)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Trainer Seitz (München) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (86.).

Stand der Statistik: Sonntag, 21.02.2021, 20:36 Uhr

Verl mit deutlichem Sieg in Magdeburg

Ebenfalls am Sonntag erfolgreich war der SC Verl. Beim Tabellen-Vorletzten feierten die Westfalen einen 4:0-Erfolg. Bereits zur Halbzeitpause führte Verl durch Tore von Zlatko Janjic (4.) und Aygün Yildirim (16./42.) deutlich, kurz vor der Pause sah dazu Magdeburgs Brian Koglin (45.) die Rote Karte. Philipp Sander sorgte in der 78. Minute für den 4:0-Endstand.

Dank des Erfolgs ist der SC mit 37 Zählern wieder auf Platz sieben in der Tabelle vorgerückt und hat nur noch fünf Punkte Rückstand auf den Dritten Hansa Rostock. Am Samstag ist dann der unmittelbare Tabellennachbar 1. FC Saarbrücken (punktgleich auf Platz acht) in Verl zu Gast (14 Uhr).

Statistik

Fußball · 3. Liga · 25. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 21.02.2021 | 14.00 Uhr

Wappen 1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg

M. Behrens – Koglin, Tob. Müller, Jacobsen – Gjasula – Obermair, S. Bertram (46. Burger), Atik (69. Harant), Kath (69. Rorig) – S. Conteh, Saliou Sané (46. Brünker)

0
Wappen SC Verl

SC Verl

Brüseke – Lannert, Mikic, Jürgensen (46. Langesberg), Ritzka – M. Kurt – Schwermann (81. Corboz), Köhler (46. Sander) – Rabihic (65. Putaro), Janjic, A. Yildirim (61. Schikowski)

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Janjic (4.)
  • 0:2 A. Yildirim (16.)
  • 0:3 A. Yildirim (42.)
  • 0:4 Sander (79.)

Strafen:

  • gelbe Karte Jürgensen (2 )
  • rote Karte Koglin (45./grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte M. Kurt (9 )
  • gelbe Karte Brünker (4 )

Schiedsrichter:

  • Harm Osmers (Hannover)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 21.02.2021, 20:45 Uhr

Stand: 21.02.2021, 14:55