KFC Uerdingen verschärft Viktoria-Krise

Tom Boere (l.) vom KFC Uerdingen versucht im Spiel bei Viktoria Köln, den Ball zu erobern

KFC Uerdingen verschärft Viktoria-Krise

  • Viktoria Köln verliert gegen KFC Uerdingen mit 0:1
  • Jean-Manuel Mbom erzielt das Tor des Tages
  • Viktoria nun seit September in der 3. Liga sieglos

Die Krise von Viktoria Köln geht vorerst weiter. Zum Hinrunden-Abschluss der 3. Liga kassierten die Kölner am Samstag (14.12.2019) eine 0:1-Heimniederlage gegen den KFC Uerdingen. Damit wartet die Viktoria weiter auf ihren ersten Drittliga-Sieg seit dem 14. September.

Bereits in der zweiten Spielminute hatten die Gäste aus Krefeld die erste gute Chance der Partie: Nach einem Freistoß von der rechten Seite kam KFC-Verteidiger Dominic Maroh im Kölner Strafraum zum Kopfball - er verfehlte das Tor aber knapp.

Fußball | 3. Liga | Viktoria Köln – KFC Uerdingen Sport im Westen 14.12.2019 01:45:50 Std. Verfügbar bis 14.12.2020 WDR

Es entwickelte sich danach ein Spiel auf mäßigem Niveau. Insbesondere die Kölner zeigten sich im Spiel nach vorne oft ideenlos und blieben deshalb ungefährlich. Immerhin stand die Viktoria-Defensive, die in den vorherigen fünf Spielen immer mindestens zwei Tore kassierte, diesmal meist stabil.

Viktoria nach der Pause stärker

Aus der Halbzeitpause kamen die Viktoria-Spieler mit größerem Offensivdrang: Jan-Lukas Funke, der schon in der zwölften Minute für den verletzten Steffen Lang eingewechselt wurde, hatte rasch eine gute Chance: Sein Schuss flog nur knapp über die Latte (48.). Kurz danach schoss Viktoria-Goalgetter Albert Bunjaku knapp am Gäste-Tor vorbei (50.).

Auch danach wirkte die Viktoria zielstrebiger als die Uerdinger. Doch in der Schlussphase setzten die Gäste dann einen "Lucky Punch": Roberto Rodríguez flankte von der rechten Seite in den Strafraum, wo der eingewechselte Jean-Manuel Mbom zum Kopfball kam: Der Ball landete rechts unten im Tor von Viktoria-Keeper Sebastian Patzler (85. Minute).

Von diesem durchaus überraschenden Treffer erholte sich die Elf von Viktoria-Coach Pavel Dotchev nicht mehr. Nach dem elften sieglosen Drittliga-Spiel in Serie belegt die Viktoria weiterhin den 16. Tabellenplatz, der Vorsprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz ist jedoch auf nur einen Punkt zusammengeschmolzen. Der KFC kletterte durch den Auswärtssieg zum Hinrundenende vom neunten auf den achten Platz.

"Die Jungs haben super bis zum Ende durchgezogen", freute sich KFC-Trainer Stefan Reisinger am WDR-Mikrofon über den späten Siegtreffer.

Am letzten Spieltag des Kalenderjahres empfängt die Viktoria am kommenden Freitag (20.12.2019) den FC Hansa Rostock, der KFC Uerdingen ist zwei Tage später beim Halleschen FC zu Gast.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 19. Spieltag 2019/2020

Samstag, 14.12.2019 | 14.00 Uhr

Wappen Viktoria Köln

Viktoria Köln

Patzler – Gottschling, De Vita, Lanius, Lang (9. Funke) – Klefisch, Ristl – Koronkiewicz, Wunderlich, Handle (71. Holzweiler) – Bunjaku (81. Saghiri)

0
Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Königshofer – Bittroff, Maroh, Lukimya, Dorda – Kinsombi (36. R. Rodriguez), Konrad, Matuschyk, Evina (88. Ibrahimaj) – Boere, Osawe (46. Mbom)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Mbom (85.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ristl (3 )
  • gelbe Karte R. Rodriguez (5 )
  • gelbe Karte Lanius (1 )
  • gelbe Karte Boere (2 )

Zuschauer:

  • 1.788

Schiedsrichter:

  • Oliver Lossius (Sondershausen)

Vorkommnisse:

  • Trainer Dotchev (Köln) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (57.).

Stand der Statistik: Samstag, 14.12.2019, 18:01 Uhr

Stand: 14.12.2019, 15:58