3. Liga - Münster rettet Remis, auch Viktoria punktet

Preußen Münsters Seref Özcan (l.) im Zweikampf mit Hachings Lucas Hufnagel

3. Liga - Münster rettet Remis, auch Viktoria punktet

  • 11. Spieltag in der 3. Fußball-Liga
  • Preußen Münster holt 2:2 bei Spitzenreiter Unterhaching
  • Viktoria Köln spielt ebenfalls 2:2 gegen Waldhof Mannheim

Preußen Münster wartet in der 3. Liga weiter auf den ersten Sieg seit Anfang August. Am Samstag (05.10.2019) verbuchten die Westfalen immerhin einen Achtungserfolg: Nach 0:2-Rückstand rettete das Team von Trainer Sven Hübscher noch ein 2:2.

SpVgg Unterhaching - Preußen Münster 2:2 (2:0)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 11. Spieltag 2019/2020

Samstag, 05.10.2019 | 14.00 Uhr

Wappen SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching

Mantl – Schwabl, Winkler, Greger, Dombrowka – J.-P. Müller (88. F. Dietz), Stahl, Hufnagel, Bigalke – Schröter (76. Heinrich), Stroh-Engel (61. Hain)

2
Wappen SC Preußen Münster

SC Preußen Münster

Schulze Niehues – Schauerte, Erdogan, Scherder, Rossipal (80. Grodowski), Heidemann – Litka (46. Schnellbacher), Wagner, Rodrigues Pires – S. Özcan, Dadashov

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 J.-P. Müller (8.)
  • 2:0 Stroh-Engel (31.)
  • 2:1 Schnellbacher (67.)
  • 2:2 Dadashov (83./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Wagner (4 )
  • gelbe Karte Hufnagel (1 )
  • gelbe Karte Scherder (3 )
  • gelbe Karte Erdogan (2 )
  • gelbe Karte J.-P. Müller (3 )

Zuschauer:

  • 2.500

Schiedsrichter:

  • Florian Lechner (Neuburg)

Vorkommnisse:

  • Gelbe Karte für Müller (Unterhaching) auf der Ersatzbank (90+4.).

Stand der Statistik: Samstag, 05.10.2019, 20:29 Uhr

Für Münster war es dennoch das siebte sieglose Drittliga-Spiel in Folge. Die Preußen belegen den 18. Tabellenplatz, einen Abstiegsplatz.

Die guten Vorsätze der Preußen bekamen in der siebten Minuten einen schweren Dämpfer: Unterhaching ging durch einen Treffer von Jim-Patrick Müller in Führung. Eine missglückte Kopfball-Abwehr war bei Hachings Sascha Bigalke gelandet. Dessen Ablage verwandelte Müller mit einem Volleyschuss von der Strafraumgrenze.

Die Münsteraner präsentierten sich bemüht, doch die effektiven Gastgeber konnten nachlegen: Dominik Stroh-Engel nutzte die Schwächen in der schlecht sortierten Preußen-Abwehr aus und schoss zum 2:0 ein (30.).

Münster nach der Pause druckvoller

Nach der Pause tat Münster mehr für das Spiel und setzte die Gastgeber unter Druck. In der 67. Minute verkürzte Luca Schnellbacher für die Westfalen: Rufat Dadashov leitete vom Fünfmeterraum aus dem Liegen den Ball auf Schnellbacher weiter, der mit einem strammen Linksschuss unter die Latte sein zweites Saisontor erzielte.

Unterhaching fehlte danach die Ruhe, die Münsteraner drückten auf den Ausgleich. Nach einem Foul von Hachings Stephan Hain an Kevin Pires Rodrigues gab es Elfmeter: Dadashov verwandelte sicher links unten (83.).

Münster wollte nun den Sieg, musste aber in der 89. Minute zittern, als Preußen-Keeper Maximilian Schulze Niehues gegen Dominik Stahl rettete. So blieb es beim 2:2-Unentschieden.

Viktoria Köln - Waldhof Mannheim 2:2 (2:2)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 11. Spieltag 2019/2020

Samstag, 05.10.2019 | 14.00 Uhr

Viktoria Köln

Patzler – Gottschling, L. Dietz, Klefisch, Holthaus – Saghiri, Kreyer (78. Carratala Jiménez) – Koronkiewicz (66. Holzweiler), Funke, Handle (83. Dej) – Bunjaku

2

SV Waldhof Mannheim

Königsmann – Marx, Mi. Schultz, M. Seegert, Hofrath (83. Celik) – Christiansen, Ma. Schuster – Deville (43. Ferati), G. Korte, Diring – Koffi (62. Bouziane)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Christiansen (14.)
  • 0:2 M. Seegert (17.)
  • 1:2 Bunjaku (40.)
  • 2:2 Handle (42.)

Strafen:

  • gelbe Karte Gottschling (2 )
  • gelbe Karte Holthaus (2 )
  • gelbe Karte Dej (3 )

Zuschauer:

  • 2.516

Schiedsrichter:

  • Florian Badstübner (Windsbach)

Stand der Statistik: Samstag, 05.10.2019, 20:41 Uhr

Auch Viktoria Köln holte am Samstag einen Punkt. Das Verfolgerduell mit Waldhof Mannheim endete 2:2 (2:2). Die Kölner gerieten durch einen Doppelschlag der Gäste in Rückstand: Max Christiansen (14.) und Marcel Seegert (18.) trafen für den SV Waldhof. Doch die Viktoria ließ sich nicht schocken: Albert Bunjaku verkürzte auf 1:2 (41.) und zwei Minuten später glich Simon Handle (43.) zum 2:2 aus.

In der zweiten Halbzeit war die Viktoria die aktivere Mannschaft, hatte aber kurz vor Schluss Glück, als Mannheims Arianit Ferati eine Großchance vergab.

Aufsteigerduell Köln gegen Mannheim ohne Sieger Sportschau 05.10.2019 04:28 Min. Verfügbar bis 05.10.2020 Das Erste

Durch das Remis rutschte die Viktoria auf den siebten Platz ab, Waldhof bleibt Fünfter.

Stand: 05.10.2019, 15:55