Uerdingen holt bei Drittligastart Sieg gegen Mannheim

KFC Uerdingen

Uerdingen holt bei Drittligastart Sieg gegen Mannheim

Von Till Krause

  • Uerdingen gewinnt in Mannheim 2:1 (1:0)
  • Das erste Tor machte der starke Osawe
  • KFC könnte noch um Aufstieg spielen

Der KFC Uerdingen hat am Samstag (30.05.2020) das erste Drittligaspiel nach der Spiel-Pause bei Waldhof Mannheim 2:1 (1:0) gewonnen. Es war ein gelungener Einstand für den neuen alten Trainer Stefan Krämer. Mit dem Sieg haben die Krefelder jetzt sogar noch Chancen, um den Aufstieg mitzuspielen.

Die Tore für Uerdingen erzielten Osayamen Osawe (33.) und Jan Kirchhoff (64.). Damit sorgten sie nicht nur für die erste Mannheimer Niederlage nach 13 Spielen, sondern verkürzten auch den Abstand auf Waldhof in der Tabelle auf nur zwei Punkte. Den Anschlusstreffer für Mannheim hatte Koffi erzielt (70.).

Veränderungen in Uerdingen

Im ersten Spiel nach dem Re-Start war einiges anders bei den Krefeldern, zum Beispiel an der Seitenlinie. Stefan Krämer, der bereits bis Anfang 2019 Coach in Uerdingen war, trat seine zweite Amtszeit als KFC-Trainer an. Außerdem hatte Sportdirektor Stefan Effenberg den Verein verlassen.

Auch in der Startelf gab es Veränderungen auf vier Positionen. Im Tor fehlte Lukas Königshofer mit einem Bluterguss, Rijad Kobiljar fiel mit einer Zerrung aus und Alex Bittroff war gelbgesperrt. Für sie kamen René Vollath, Dennis Daube und Jean-Manuel Mbom ins Team. Außerdem ersetzte Boubacar Barry im Mittelfeld Christian Kinsombi.

Starke Anfangsphase vom KFC

Der KFC Uerdingen kam deutlich besser ins Spiel und hatte gleich mehrere Chancen in Führung zu gehen. In der achten Minute spielte Christian Dorda Stürmer Osayamen Osawe am Elfmeterpunkt an, der drehte sich und setzte den Ball aus zehn Metern an die Latte. Es folgten weitere gute Chancen, aber ein Tor gelang den Gästen nicht.

Das bestrafte Mannheim in der 27. Minute fast. Nach einem Konter war Arianit Ferati frei vor dem Tor des KFC, umspielte Torhüter Vollath und schloss ab, aber Dorda rettete mit einer Grätsche auf der Linie.

In dieser Phase fand Waldhof immer besser ins Spiel, doch dann traf Osawe. Mit seiner fünfte großen Chance im Spiel brachte er den KFC in Führung (33.). Eine Hereingabe landete über Umwege beim Stürmer, der den Ball aus 15 Metern flach ins linke Eck schoss. Mit dem 1:0 ging es in die Kabinen.

Uerdingen schlägt Mannheim bei Krämer-Rückkehr Sportschau 30.05.2020 03:28 Min. Verfügbar bis 30.05.2021 Das Erste

Verhaltener Start in Halbzeit zwei

Der Start in die zweite Hälfte war auf beiden Seiten zunächst zurückhaltend, viele Chancen spielten sich beide Teams nicht heraus. Die erste große Chance führte in der 64. Minute schließlich zum 2:0. Die Mannheimer konnten eine Ecke nicht klären, der Ball landete bei Jan Kirchhoff, der aus fünf Metern sehenswert per Fallrückzieher traf.

Aber die Gastgeber kamen nochmal zurück. Fünf Minuten nach dem Gegentor steckte Mounir Bouziane den Ball auf Jean Koffi durch, der den Ball mit der Pieke zum 1:2-Anschlusstreffer ins lange Eck schoss. Beide Spieler waren erst kurz vorher eingewechselt worden. Ein weiteres Tor ließ der KFC nicht zu, es blieb beim 2:1.

3. Liga über Neustart gespalten

Sportschau 21.05.2020 01:09 Min. Verfügbar bis 21.05.2021 ARD Von Martina Knief

Nächster Gegner: SV Meppen

"In Mannheim zu gewinnen, beim Tabellenzweiten, ist nicht selbstverständlich, deshalb bin ich sehr zufrieden", sagte Trainer Krämer nach dem Spiel. Mit dem Sieg rückt Uerdingen bis auf zwei Punkte an Mannheim heran und hat weiter die Chance im Rennen um den Aufstieg mitzumischen. Der KFC trifft am nächsten Spieltag auf den SV Meppen (02.06.2020, 19:00 Uhr).

Statistik

Fußball · 3. Liga · 28. Spieltag 2019/2020

Samstag, 30.05.2020 | 14.00 Uhr

SV Waldhof Mannheim

Königsmann – Marx, Mi. Schultz, Conrad, Hofrath (60. Gouaida) – Christiansen (82. dos Santos), Ma. Schuster – Deville (60. Bouziane), Ferati (82. Celik), G. Korte – Sulejmani (54. Koffi)

1

KFC Uerdingen 05

Vollath – B. Barry (82. Großkreutz), Lukimya, Kirchhoff (71. Maroh), Dorda – Ibrahimaj (60. R. Rodriguez), Mbom, Matuschyk, Daube (46. Kinsombi) – Osawe, Boere (82. Pflücke)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Osawe (33.)
  • 0:2 Kirchhoff (65.)
  • 1:2 Koffi (70.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ibrahimaj (1 )
  • gelbe Karte Mi. Schultz (4 )
  • gelbe Karte B. Barry (5 )
  • gelbe Karte Großkreutz (4 )

Schiedsrichter:

  • Jonas Weickenmeier (Frankfurt/M.)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 30.05.2020, 18:09 Uhr

Stand: 30.05.2020, 16:00