MSV Duisburg verliert Test gegen Oberligist Schonnebeck

Kevin Barra überwindet MSV-Keeper Leo Weinkauf.

MSV Duisburg verliert Test gegen Oberligist Schonnebeck

Der MSV Duisburg hat im ersten Testspiel seiner Saisonvorbereitung eine ernüchternde Schlappe kassiert. Der Fußball-Drittligist kassierte am Dienstag gegen den Oberligisten Spielvereinigung Schonnebeck eine 2:4 (1:3)-Niederlage.

Für Duisburg trafen MSV-Kapitän Moritz Stoppelkamp und Probespieler Herdi Bukusu. Georgios Ketsatis (Handelfmeter), Kevin Barra (2.) sowie Robin Brandner erzielten die Tore für die Spielvereinigung.

MSV spielt am Freitag gegen Paderborn

MSV-Trainer Pavel Dotchev war alles andere als zufrieden mit dem Auftritt: "Ich habe unmittelbar vor Anpfiff der Mannschaft gesagt, dass wir in der letzten Saison viel kaputtgemacht haben und wieder anfangen müssen, das Vertrauen unserer Fans zurückzubekommen. Es ist genau das Gegenteil passiert. Das kann nicht unser Anspruch sein."

Überbewerten wollte er diesen ersten Test jedoch nicht: "Es gibt noch viel zu tun, das hat man heute gesehen. Aber das macht mir überhaupt keine Angst", so Dotchev. Am Freitag steht bereits das nächste Testspiel an. Dann geht es gegen den SC Paderborn.

"Gelungener Auftakt" für Schonnebeck

Auch der Coach des Oberligisten, Dirk Tönnies, wollte den Sieg nicht überbewerten. Bescheiden ordnete er den Sieg seiner Mannschaft nach acht Monaten Corona-Pause als "gelungenen Auftakt" ein.

"Darauf können wir aufbauen, aber wir wissen auch, dass dies lediglich ein Testspiel war. Wir nehmen diesen Erfolg gerne mit. Entscheidend werden aber natürlich die Punktspiele", so Tönnies.

Stand: 22.06.2021, 22:19