SC Verl muss monatelang auf Akono verzichten

Cyrill Akono (SC Verl) hat sich im Spiel gegen Eintracht Braunschweig verletzt.

SC Verl muss monatelang auf Akono verzichten

Der SC Verl hat gegen Eintracht Braunschweig am Dienstag nicht nur das Spiel (0:3), sondern auch Cyrill Akono verloren. Der Stürmer des Drittligisten hat sich schwer verletzt.

Der SC Verl teilte am Mittwoch mit, dass der 21-Jährige sich eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen habe und somit zirka drei Monate ausfallen werde. 

SC Verl erwägt weiteren Transfer

"Er ist nach einer Aktion auf die Schulter gefallen, hat sich dabei leider schwer verletzt und wird operiert werden müssen", sagte SC-Coach Guerino Capretti. "Ako war gut drauf und ist für unser Spiel immens wichtig. Wir werden aber Lösungen finden", so Capretti weiter.

Akono hat in dieser Spielzeit bereits zwei Treffer für die Verler erzielt - beide beim 3:1-Heimsieg gegen Viktoria Köln.

"Das ist nach der Verletzung von Daniel Mikic der zweite Leistungsträger der ausfallen wird. Das ist einfach Pech. Wir werden uns jetzt intern besprechen und prüfen, ob wir auf dem Transfermarkt nochmal aktiv werden", sagt der Verler Sportdirektor Raimund Bertels.

SC Verl - Eintracht Braunschweig: Die Tore der "Löwen" Verfügbar bis 24.11.2021

Stand: 25.08.2021, 19:41