SC Verl dreht Spiel in Zwickau

Lukas Petkov vom SC Verl (links) im Kopfballduell mit den Zwickauer Yannik Möker

SC Verl dreht Spiel in Zwickau

Nach zuvor vier sieglosen Spielen in Serie hat Fußball-Drittligist SC Verl wieder einen dreifachen Punktgewinn verbucht. Die Ostwestfalen feierten einen Auswärtssieg beim FSV Zwickau.

Das Endergebnis lautete am Samstagnachmittag 3:1 (2:1) für die Elf von SCV-Trainer Guerino Capretti.

Verl anfangs harmlos

Die Ostwestfalen hielten sich bei ihrem Gastspiel in Sachsen anfangs noch zurück und überließen dem FSV über weite Strecken der ersten Halbzeit die Initiative. Und so gelang den Gastgebern auch das Führungstor: Nach einer scharf getretenen Ecke von Can Coskun konnte Marco Schikora aus wenigen Metern wuchtig ins Verler Tor einköpfen (36.).

Zwei Verler Tore in zwei Minuten

Durch den Gegentreffer wachte der SCV auf und konnte die Partie noch vor der Pause zu seinen Gunsten drehen: Kasim Rabihic setzte sich auf der rechten Verler Angriffsseite schön durch und passte in den Rückraum zu Vinko Šapina, der von der Strafraumkante mit dem Innenrist präzise ins kurze Eck zum 1:1 traf (43.) - es war der erste gefährliche Angriff der bis dahin offensiv harmlosen Gäste. Nur zwei Minuten später schoss Steffen Schäfer zum 2:1 für Verl ein (45.) - Zwickaus Ronny König hatte bei einer Abwehraktion an die Latte geköpft, der Abpraller landete bei Schäfer.

Rabihic trifft kurz nach der Pause

Und nicht einmal eine Minute nach der Halbzeitpause gelang den Ostwestfalen sogar der dritte eigene Treffer: Nach einem Angriffslauf über rechts passte Lukas Petkov in die Mitte, wo Rabihic ein Missverständnis in der FSV-Abwehr ausnutzte und aus der Drehung ins Netz traf (46.).

In den folgenden Minuten erhöhten die Zwickauer den Druck und kamen zu mehreren guten Torchancen, doch der Anschlusstreffer blieb aus. Nach der kurzen FSV-Drangphase bekamen die Verler die Partie aber wieder besser in den Griff.

In der Schlussphase blieb das Tor von Verls Torwart Niclas Thiede ungefährdet, die Verler verbuchten ihren dritten Saisonsieg im achten Spiel und sind damit vorübergehend Achter.

Verl empfängt Kaiserslautern am 9. Spieltag

Am kommenden 9. Spieltag muss der SC Verl erst Sonntag (14 Uhr) ran. Dann empfangen die Ostwestfalen den 1. FC Kaiserslautern zum Duell.

Stand: 11.09.2021, 15:55