3. Liga: BVB II startet mit Auswärtssieg in Zwickau

Tobias Raschl von der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund.

3. Liga: BVB II startet mit Auswärtssieg in Zwickau

Borussia Dortmund II ist am Samstag mit einem Auswärtssieg beim FSV Zwickau in die Saison gestartet. Die Westfalen gewannen in Sachsen nach Toren von Immanuël Pherai und Tobias Raschl mit 2:1 (1:1). Dabei spielten die Westfalen knapp 20 Minuten in Unterzahl.

Der Aufsteiger aus Westfalen musste vor knapp 5.000 Zuschauern schon früh eine bittere Pille schlucken. Urgestein Ronny König, mittlerweile 38 Jahre alt, traf mit einem Kopfball nach einer Wilms-Flanke von links zur frühen Führung der Sachsen. Doch die Borussen brauchten nicht lange, um sich von diesem Schock zu erholen. Unbeirrt bemühten sich die Gäste um einen eigenen Spielaufbau und sorgten schon bald für Gefahr im FSV-Strafraum.

Nach 12 Minuten war es dann bereits passiert. Immanuël Pherai eroberte im Mittelfeld den Ball und initiierte somit einen Angriff. Halbrechts im Strafraum passte Richmond Tachie auf Pherai zurück, dessen ersten Schussversuch FSV-Torwart Johannes Brinkies noch abwehren konnte, doch im Nachsetzen verwandelte der Dortmunder zum Ausgleich.

Glück für den BVB kurz vor der Pause

Die Borussia war fortan das spielerisch bessere Team, während die Zwickauer vornehmlich durch Standards Gefahr generierten. Kurz vor der Pause hätten die Hausherren dann fast für die erneute Führung gesorgt, doch Patrick Göbels Freistoßversuch aus 20 Metern landete nur am rechten Pfosten.

Fußball: FSV Zwickau scheitert an BVB-Keeper Luca Unbehaun 03:40 Min. Verfügbar bis 25.07.2022

Tobias Raschl dreht die Partie

Jubeln durften dann die Dortmunder nach 58 Minuten. Tobias Raschl setzte sich auf zentraler Position im FSV-Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und traf aus zehn Metern zur nicht unverdienten Gästeführung. Der FSV bemühte sich nun, mehr Druck aufzubauen, doch zunächst entstanden daraus kaum nennenswerte Szenen vor dem BVB-Tor.

Der gerade erst eingewechselte Johan Gómez hatte die erste dicke Chance nach 72 Minuten, doch sein Schuss aus der Drehung im Strafraum der Gäste wurde von BVB-Keeper Luca Unbehaun pariert. Kurz darauf wurde es immer häufiger gefährlich vor dem Kasten von Unbehaun - denn die Borussia spielte die Schlussviertelstunde nach der Roten Karte für Niklas Dams nach einem Foul als letzter Mann kurz vor dem Strafraum in Unterzahl.

Auswärtssieg in Unterzahl

Zwickau drängte nun mit aller Macht auf den Ausgleich, doch mit großem Einsatz und etwas Glück verteidigten die Westfalen die knappe Führung. Fast wäre es noch schief gegangen: Kurz vor dem Abpfiff köpfte Max Reinthaler den Ball zunächst an die Latte, im Nachsetzen scheiterte Johan Gómez an Unbehaun, und erneut Reinthaler setzte den dritten Versuch über das Tor.

Die jungen Borussen empfangen als nächstes am Samstag zum ersten Heimspiel in der neuen Liga den SV Waldhof Mannheim (14 Uhr).

Statistik

Fußball · 3. Liga · 1. Spieltag 2021/2022

Samstag, 24.07.2021 | 14.00 Uhr

FSV Zwickau

Brinkies – P. Göbel, Reinthaler, Nkansah, Coskun – Butzen, Möker (60. Schikora) – Starke (70. Gómez) – Baumann (60. Hauptmann), Willms (46. Voigt), R. König (70. Lokotsch)

1

Borussia Dortmund II

Unbehaun – Pfanne, Dams, Finnsson – Hober – Taz (78. Pohlmann), Raschl, Pherai (83. Bafounta), Pasalic (78. Makreckis) – Tachie (78. Hippe), Bornemann (61. Tattermusch)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 R. König (4.)
  • 1:1 Pherai (12.)
  • 1:2 Raschl (58.)

Strafen:

  • gelbe Karte Bafounta (1 )
  • rote Karte Dams (76./Notbremse)
  • gelbe Karte Finnsson (1 )

Zuschauer:

  • 4.539

Schiedsrichter:

  • Nico Fuchs (Odenthal)

Stand der Statistik: Samstag, 24.07.2021, 23:03 Uhr

Stand: 24.07.2021, 17:00