Elfmeter bringt Viktoria Köln um den Sieg

3. Liga - Unterhaching schwächelt gegen Viktoria Köln Sportschau 15.02.2020 03:00 Min. Verfügbar bis 15.02.2021 Das Erste

Elfmeter bringt Viktoria Köln um den Sieg

  • Viktoria Köln mit Remis in Unterhaching
  • Bunjakus frühes Tor reicht den Gästen nicht
  • Der Aufsteiger steht weiter unterm Strich

Viktoria Köln hat im Abstiegskampf der 3. Liga zwei wichtige Zähler liegen lassen. In Unterhaching reichte es für die Rheinländer trotz Führung nur zu einem 1:1.

Dabei erwischte der Aufsteiger durch ein Tor von Albert Bunjaku nach zwei Minuten einen Blitzstart. In der Folge war die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev klar spielbestimmend und stellte geschickt die Räume zu. Die Hausherren ihrerseits schafften es nur selten, die Kölner Defensive in Bedrängnis zu bringen.

Doch der Haching-Coach fand in der Pause wohl die richtigen Worte, denn sein Team kam deutlich aktiver aus der Kabine. Die Folge: Dominik Stroh-Engel erzielte vom Punkt nach 63 Minuten den verdienten Ausgleich.

Viktoria-Treffer zurückgepfiffen

Hachings Felix Schröter im Duell mit Simon Handle (Viktoria Köln)

Hachings Felix Schröter im Duell mit Simon Handle (Viktoria Köln)

Danach hatte die Spielvereinigung zunächst mal Oberwasser, doch die Kölner zeigten sich nur kurz geschockt. Nach 78 Minuten hatten die Gäste-Fans dann erneut den Torschrei auf den Lippen. Sead Hajrovic drückte nach einem Freistoß den Ball über die Linie, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Das war eine ganz knappe Kiste.

Zwei Minuten vor dem Schluss sah dann der Viktoria-Coach noch die Gelbe Karte, weil er am Spielfeldrand zu wild gestikuliert hatte. Mehr passierte nicht mehr. Köln bleibt mit nun 26 Punkten auf Platz 17. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt weiter zwei Zähler.

Stand: 15.02.2020, 15:50