Spektakuläre Aufholjagd: Verl dreht Spiel in Haching

Verls Christopher Lannert (l.) imd Duell mit Hachings Lucas Hufnagel.

Spektakuläre Aufholjagd: Verl dreht Spiel in Haching

Drei Tore in vier Minuten: Der SC Verl hat bei der SpVgg Unterhaching in der Schlussphase einen Zwei-Tore-Rückstand in einen Sieg gedreht.

Bis zur 85. Minute hatte der SC Verl im Drittliga-Nachholspiel des neunten Spieltags bei der SpVgg Unterhaching mit 1:3 hintengelegen. Nach einer spektakulären Aufholjagd ging die Mannschaft von Trainer Guerino Capretti aber doch noch mit 4:3 (1:1) als Sieger vom Platz. Berkan Taz schoss die Verler in der 90. Minute zum überraschenden Auswärtssieg. Zuvor hatte Kasim Rabihic (85.) und ein Eigentor von Markus Schabl (88.) den Rückstand egalisiert. Ein Eigentor von Verls Lasse Jürgensen (41.), Patrick Hasenhüttl (58.) und Moritz Heinrich (75.) hatten die Gastgeber zunächst in Führung gebracht. Für Verl hatte Lars Ritzka zwischenzeitlich ausgeglichen (45.).

Durch den Sieg klettern die Verler in der Tabelle auf den sechsten Rang und haben mit nun 28 Punkten nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. Haching verpasste es dagegen, wichtigte Punkte gegen den Abstieg zu holen und hat nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsrang.

Doppelschlag vor der Pause

Nach einem stürmischen Beginn der Hachinger konnten die Verler das Spiel in der ersten Hälfte an sich reißen und kam auch zu guten Chancen, die aber allesamt ungenutzt blieben. Stattdessen traf Verl ins eigene Tor. Nach einer Hachinger Ecke sprang der Ball vom Oberkörper von Jürgensen ins eigene Tor (41.). Die Ostwestfalen zeigten sich aber nicht geschockt und hatten sofort die richtige Antwort parat: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld köpfte Ritzka zum Ausgleich ein (45.).

Den Schwung nahmen die Verler auch mit in den zweiten Durchgang. Sie waren das aktivere Team. Das Tor machte aber wieder Unterhaching. Markus Schwabl hatte auf der rechten Seite viel Platz und passte den Ball am Strafraum quer auf Hasenhüttl, der aus wenigen Metern nur noch einschieben musste (58.).

3. Liga - Verl besiegt Unterhaching in letzter Minute Sportschau 12.01.2021 05:02 Min. Verfügbar bis 12.01.2022 Das Erste

Beinahe hatte Verl wieder die passende Antwort, doch diesmal stand der Pfosten im Weg. Im Anschluss an eine Ecke stand Philipp Sander plötzlich frei im Strafraum, traf mit seinem Kopfball aus zwei Metern aber nur Aluminium (67.). Stattdessen traf wieder Haching: Heinrich ließ nach Pass von Hasnehüttl erst Verl-Kepper Robin Brüseke aussteigen und grätsche den Ball dann ins Tor (75.).

Verler Aufholjagd

Das Spiel schien zu diesem Zeitpunz entschieden, doch der SC Verl hatte andere Pläne. Fünf Minuten vor dem Ende war es zunächst Rabihic, der den Gästen mit einem platzierten Flachschuss neue Hoffnung gab. Nur drei Minuten später zog Patrick Schikowski von der 16er-Linie ab. Der Schuss prallte unglücklich von Hachings Torwart Steve Kroll an den Oberkörper von Schwabl, von wo aus er im Tor landete. In der Schlussminute setzte Taz der Verler Aufholjagd die Krone auf. Mehmet Kurt spielte den Ball scharf an den Fünfmeterraum, wo Taz die Kugel ohne Probleme im Tor versenkte. Der Rest war Verler Jubel.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 9. Spieltag 2020/2021

Dienstag, 12.01.2021 | 19.00 Uhr

Wappen SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching

Kroll – Schwabl, R. Müller, Greger, Dombrowka – Grauschopf, A. Fuchs – Anspach (54. Heinrich), Hufnagel (69. Stierlin), Marseiler (77. Richter) – Hasenhüttl

3
Wappen SC Verl

SC Verl

Brüseke – Lannert, Langesberg, Jürgensen, Ritzka – Sander (79. Haeder), M. Kurt, S. Korb (56. Corboz) – A. Yildirim (74. Schikowski), Taz, Rabihic

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Jürgensen (41./Eigentor)
  • 1:1 Ritzka (45.)
  • 2:1 Hasenhüttl (58.)
  • 3:1 Heinrich (75.)
  • 3:2 Rabihic (85.)
  • 3:3 Schwabl (88./Eigentor)
  • 3:4 Taz (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte A. Fuchs (3 )
  • gelbe Karte M. Kurt (6 )
  • gelbe Karte A. Yildirim (4 )

Schiedsrichter:

  • Asmir Osmanagic (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 17.01.2021, 20:54 Uhr

lt | Stand: 12.01.2021, 18:46