KFC trotz vieler Chancen gegen Waldhof nur remis

Marcel Seegert (r., Waldhof Mannheim) im Zweikampf mit Uerdingens Heinz Mörschel (2.v.r.).

KFC trotz vieler Chancen gegen Waldhof nur remis

Trotz einiger guten Torchancen hat es für den KFC Uerdingen gegen Waldhof Mannheim nur zu einem Remis gereicht. Die Gästeführung durch Mohamed Gouaida kurz vor der Pause gleicht Heinz Mörschel im zweiten Abschnitt aus.

Ungeachtet der Turbulenzen im Verein um den vorzeitigen Rückzug von Clubchef und Investor Michail Ponoramev und die ungewisse Zukunft des KFC wollten die Schützlinge von Trainer Stefan Krämer auf dem Platz für positive Nachrichten sorgen. Und so machten die Hausherren von Beginn an Druck.

In den ersten 15 Minuten spielte nur der KFC. Mannheim versuchte, sich dem großen Druck zu erwehren. Im Anschluss war die Partie ausgeglichener, doch die Uerdinger erspielten sich mehr und bessere Chancen.

Uerdingen mit deutlichem Chancenplus

Christian Dordas abgefälschter Fernschuss aus 18 Metern ging nur knapp gegen das Tor (8.). Waldhof-Keeper Timo Königsmann lenkte Heinz Mörschels Fernschuss über die Latte (18.). Nach einer Flanke von Fridolin Wagner von rechts war es erneut Mörschel, der einen Kopfball aus sieben Metern nicht richtig platzieren und damit die große Chance zur Führung nicht nutzte (28.).

Auch Kolja Pusch konnte nach einer schönen Kombination Torwart Königsmann aus 17 Metern nicht überwinden (37.), ebenso wie Mörschel zwei Minuten später, dessen Schuss aus 13 Metern nur knapp neben dem Mannheimer Tor landete.

Mannheim nutzt Halbchance

Effektiver waren die Mannheimer, die eine Halbchance nutzten: Eine Hereingabe von Mohamed Gouaida von rechts konnte KFC-Keeper Hidde Jurjus - von einem Kopfballversuch von Dominik Matinovic noch irritiert - nur noch an den linken Innenpfosten lenken, von wo der Ball im Tor landete (40.). So gingen die Gäste mit der etwas glücklichen Führung in die Pause.

Mörschel nutzt Abpraller zum Ausgleich

Die Uerdinger machten zunächst dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Kolja Pusch ergab sich die nächste Chance, doch seinen guten Schussversuch aus 21 Metern wehrte Königsmann sehenswert ab (55.). Doch sieben Minuten später belohnte sich der KFC für seine Offensivbemühungen. Königsmann parierte zwar zunächst einen Schuss aus elf Metern des eingewechselten Gustav Marcussen. Der Abpraller landete bei Mörschel, der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte, zum Ausgleich einzunetzen.

Hofrath scheitert aus fünf Metern

In der Folge drückte der KFC weiter, doch Chancen ergaben sich dadurch nicht. Die Partie wurde nun häufig wegen vieler kleinerer Fouls unterbrochen, was dem Spielfluss nicht zuträglich war. Glück hatte der KFC in der 81. Minute bei einer der wenigen Mannheimer Angriffsbemühungen: Nach einem Freistoß von rechts klärte Dave Gnaase den Ball nur unzureichend per Kopf, so dass die Kugel bei Marcel Hofrath landete, der freistehend aus fünf Metern jedoch nur in die Arme von Jurjus schoss. Es war die letzte Chance des Spiels.

Für Uerdingen steht am kommenden Sonntag als nächste Aufgabe die Partie gegen den FC Ingolstadt an (15 Uhr).

Statistik

Fußball · 3. Liga · 19. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 17.01.2021 | 13.00 Uhr

Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Jurjus – P. Göbel, Lukimya, Fechner, Dorda – Mörschel, Gnaase, Wagner (60. Marcussen) – Albutat (83. Grimaldi) – Kiprit (60. Feigenspan), Pusch

1
Wappen SV Waldhof Mannheim

SV Waldhof Mannheim

Königsmann – Gohlke, M. Seegert, Hofrath (90.+1 Garcia) – Costly, Saghiri, Gouaida, Donkor (67. Gottschling) – Ma. Schuster, Ferati (67. Boyamba) – Martinovic

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Gouaida (40.)
  • 1:1 Mörschel (62.)

Strafen:

  • gelbe Karte Wagner (2 )
  • gelbe Karte Costly (5 )
  • gelbe Karte Lukimya (3 )
  • gelbe Karte Hofrath (4 )
  • gelbe Karte Dorda (5 )

Schiedsrichter:

  • Patrick Kessel (Nordheim)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 17.01.2021, 19:13 Uhr

Stand: 17.01.2021, 13:37