BVB II verpasst Sprung an die Spitze

Sercan Sararer dribbelt und Kolbeinn Birgir Finnsson verfolgt

BVB II verpasst Sprung an die Spitze

Die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund hat die Tabellenführung in der 3. Liga verpasst. Am 10. Spieltag unterlagen die Dortmunder bei Türkgücü München.

Der BVB unterlag am Sonntagmittag mit 1:2 (0:1). Damit feierte Peter Hyballa einen gelungenen Einstand auf der Bank der Münchner. Der ehemalige Trainer von Alemannia Aachen hatte unter Woche das Amt vom entlassenen Petr Ruman übernommen und soll Türkgücü in die 2. Bundesliga führen.

Alexander Sorge erzielte in der 41. Minute die Führung für die Münchner. Philip Türpitz traf nach 68 Minuten zum 2:0. Der BVB II rutscht durch die Niederlage in der Tabelle auf den fünften Rang ab und bleibt bei 17 Punkten. Türkgücü ist mit 15 Punkten Tabellenzehnter.

Türkgücü hat die erste Chance

In einer engagiert geführten Partie suchten beide Teams von Beginn an den Weg nach vorne. Dabei hätte Türkgücü bereits nach vier Minuten in Fühung gehen können, aber gleich zwei Spieler verpassten in der Mitte eine Hereingabe von Türpitz.

Doch auch der BVB hatte die große Chance zur Führung, doch Münchens Albions Vrenezi grätschete Richmond Tachie den Ball noch im letzten Moment vom Fuß (19.).

Keeper Unbehaun lässt Ball passieren

In der 41. Minute landete der Ball dann im Tor - allerdings im Dortmunder. Sercan Sararer brachte nach einer Ecke den zweiten Ball in den Strafraum, wo Sorge am höchsten stieg und die Kugel Richtung Tor köpfte. BVB-Keeper Luca Unbehaun war eigentlich am Ball dran, der dann doch neben dem Torhüter über die Linie rollte.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Tpürkgücü am Drücker. In der 50. Minute hätte Petar Slišković fast auf 2:0 gestellt, verpasste freistehend vor dem Tor jedoch den Ball. Der BVB zeigte offensiv zwar gute Ansätze, ließ aber die nötige Durchschlagskraft vermissen.

Türpitz trifft zum 2:0

Stattdessen stellte Türkgücü nach 68 Minuten auf 2:0. Türpitz nahm eine Flanke von Sararer direkt und traf mit rechts aus sieben Metern ins linke Toreck. Die Dortmunder versuchten anschließend, noch einmal heran zu kommen und kamen durch den eingewechselten Bornemann auch noch zum Anschlusstreffer (86.). Für mehr reichte die Zeit aber nicht.

Für den BVB II geht es num am kommenden Sonntag (13 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die Würzburger Kickers weiter. Türkgücü München reist einen Tag später (19 Uhr) zu Spitzenreiter 1. FC Magdeburg.

Stand: 26.09.2021, 13:07