Duisburg hält Haching auf Distanz

3. Liga - Kein Sieger zwischen Unterhaching und Duisburg Sportschau 15.12.2019 04:28 Min. Verfügbar bis 15.12.2020 Das Erste

Duisburg hält Haching auf Distanz

  • MSV spielt 2:2 in Unterhaching
  • Sechs Punkte Vorprung auf Relegationsplatz
  • Vermej und Daschner treffen für MSV, Schröter und Heinrich für Haching

Tabellenführer MSV Duisburg hat seinen Vorsprung auf den Aufstiegs-Relegationsplatz in der Dritten Liga auf sechs Punkte ausgebaut. Die Duisburger kamen am Sonntag (15.12.2019) im Topspiel bei der SpVgg Unterhaching zu einem 2:2-Unentschieden (2:2) und hielt so gleichzeitig einen Verfolger auf Distanz. Die Hachinger kletterten durch den Punktgewinn in der Tabelle auf Rang vier.

Vincent Vermej brachte den MSV in einer rasanten ersten Hälfte nach 15 Minuten in Führung. Felix Schröter glich acht Minuten später für die Hausherren aus. Lukas Daschner besorgte in der 31. Minute die erneute Duisburger Führung, die Moritz Heinrich mit dem Pausenpfiff wieder ausglich.

Sterlin an den Pfosten

Die Duisburger wurden gleich zu Beginn wachgerüttelt. Schon in der ersten Minute setzte Hachings Nicals Stierlin einen Flachschuss aus 20 Metern an den Pfosten des MSV-Tores. Das Tor erzielte aber dann der MSV. In der 15. Minute traf Morotz Stoppelkamp mit einem Fernschuss die Latte, Vincent Vermej stand richtig und schob den Abpraller aus elf Metern zum 1:0 ins Tor.

Und es ging rasant weiter. Nur sieben Minuten später versuchte es Stoppelkamp erneut aus der Distanz, scheiterte aber wieder am Aluminium. Stattdessen kamen die Hausherren im Gegenzug zum Ausgleich. Schröter schloss einen bilderbuchmäßigen Konter zum 1:1 ab (23.).

Stellungsfehler von Mantl

Wiederum nur acht Minuten später war dann wieder der MSV an der Reihe. Tim Albutat nutzte einen Stellungsfehler von Hachings Keeper Nico Mantl und bediente Daschner, der den Ball nur noch ins Tor schieben musste. Der MSV drückte in der Folge auf das nächste Tor, musste kurz vor der Pause aber den erneuten Ausgleich hinnehmen. Heinrich stand bei einem Freistoß sträflich frei und traf per Volley in die linke untere Ecke (45.).

In der zweiten Halbzeit machten beide Teams da weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten. In der 49. Minute verfehlte Schröter aber mit einem Volleyschuss das Duisburger Tor. In der 68. Minute scheiterte Daschner an Torwart Mantl. Es dauerte dann bis in die Schlussphase, ehe die Duisburger noch einmal gefährlich vor das Hachinger Tor kamen. Wieder rettete Hachings Schlussmann Mantl, diesmal gegen Lukas Scepanik (83.). So blieb es am Ende beim 2:2-Unentschieden.

Der MSV muss in der kommenden Woche erneut auswärts antreten. Am kommenden Samstag gastieren die Duisburger bei der SG Sonnenhof Großaspach.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 19. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 15.12.2019 | 14.00 Uhr

Wappen SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching

Mantl – Heinrich, Dombrowka, Winkler, Bandowski – Stahl – Greger, Bigalke (81. J.-P. Müller) – Stierlin (61. Hufnagel) – Schröter, Stroh-Engel (61. Hain)

2
Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Weinkauf – Bitter, Gembalies, Sicker, Scepanik – Albutat, Ben Balla – Daschner (81. Budimbu), Stoppelkamp (90.+1 Sliskovic), L.-J. Mickels (46. Compper) – Vermeij

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Vermeij (15.)
  • 1:1 Schröter (22.)
  • 1:2 Daschner (32.)
  • 2:2 Heinrich (45.)

Strafen:

  • gelbe Karte L.-J. Mickels (3 )
  • gelbe Karte Greger (6 )
  • gelbe Karte Vermeij (4 )
  • gelbe Karte Sicker (3 )
  • gelbe Karte Albutat (4 )

Zuschauer:

  • 3.750

Schiedsrichter:

  • Christof Günsch (Marburg)

Stand der Statistik: Sonntag, 15.12.2019, 18:02 Uhr

Stand: 15.12.2019, 15:50