Sieg gegen Chemnitz: MSV sichert Tabellenführung

Die Spieler des MSV Duisburg feiern einen Treffer.

Sieg gegen Chemnitz: MSV sichert Tabellenführung

  • MSV Duisburg schlägt Chemnitzer FC 2:1
  • Daschner und Stoppelkamp treffen für MSV, Garcia für CFC
  • Duisbuf baut Tabellenführung aus

Der MSV Duisburg hat seinen ersten Sieg seit dem Drittliga-Restart gefeiert. Am Samstag (06.06.2020) besiegten die Duisburger den Chemnitzer FC in der heimischen Arena mit 2:1 (1:0). Lukas Daschner brachte den MSV nach elf Minuten in Führung. Rafael Garcia glich nach 54 Minuten für Chemnitz aus. Zehn Minuten vor dem Ende besorgte Moritz Stoppelkamp den Siegtreffer für Duisburg.

Da Verfolger 1860 München nicht gewinnen konnte, hat sich der MSV an der Tabellenspitze wieder etwas Luft verschafft und den Vorsprung auf Rang drei wieder auf drei Punkte ausgebaut. Zweiter ist der SV Waldhof Mannheim, einen Punkt hinter Duisburg. Chemnitz muss sich als Tabellen-15. dagegen nach unten orientieren.

3. Liga - Duisburg sichert Spitze spät gegen Chemnitz Sportschau 06.06.2020 04:21 Min. Verfügbar bis 06.06.2021 Das Erste

Vermeij fällt kurzfristig aus

MSV-Coach Torsten Lieberknecht musste drei Wechsel gegenüber dem 1:1 in Jena am vergangenen Spieltag vornehmen. Marvin Compper (Wadenprobleme) und Arne Sicker (Zerrung) wurden durch Migel-Max Schmeling und Vincent Gembalies ersetzt. Kurzfristig fiel dann auch noch Vincent Vermeij aus. Für ihn rückte Daschner in die Startformation.

Und eben dieser Dascher war es, der die Duisburger bereits nach elf Minuten jubeln ließ. Der Stürmer bekam 20 Meter vor dem Tor den Ball und setzte sich gegen zwei Gegenspieler und Torwart Jakub Jakubov durch. Chemnitz meldete erst nach 20 Minuten zum ersten Mal Ansprüche vor dem MSV-Tor an. Lennard Maloney köpfte den Ball aber genau in Arme von Torwart Leo Weinkauf. Auf der anderen Seite klärte FC-Verteidiger Patrick Koronkiewicz vor dem einschussbereiten Stoppelkamp (30.).

MSV unaufmerksam

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Zebras unaufmerksam. Plötzlich tauchte Garcia frei vor dem MSV-Tor auf und überwand Weinkauf zum 1:1-Ausgleich (54.).

Duisburg drängte in der Folge nach vorne, tat sich gegen kompakt stehende Chemnitzer aber schwer, Chancen zu kreieren. Bis zur 80. Minuten: Sinan Karweina spielte Stoppelkamp frei, der den Ball an Jakubov vorbei ins Tor brachte. Clemens Schoppenhauer hatte noch unglücklich abgefälscht. Die Chemnitzer eholten sich von diesem Rückschlag nicht mehr.

Für die Duisburger geht es nun bereits am kommenden Mittwoch mit einem Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserlautern weiter.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 30. Spieltag 2019/2020

Samstag, 06.06.2020 | 14.00 Uhr

Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Weinkauf – Budimbu, Boeder, Gembalies, Schmeling – Albutat (89. Rahn), Ben Balla – Stoppelkamp (82. Scepanik), Krempicki (61. Karweina), L.-J. Mickels – Daschner (89. Jansen)

2
Wappen Chemnitzer FC

Chemnitzer FC

J. Jakubov – Itter, Schoppenhauer, Reddemann, Sirigu (46. Milde) – Garcia, Maloney (73. Tob. Müller), Mat. Langer, Krebs (52. Bonga) – Tuma, Hosiner (82. Bozic)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Daschner (10.)
  • 1:1 Garcia (54.)
  • 2:1 Stoppelkamp (80.)

Strafen:

  • gelbe Karte Schmeling (1 )
  • gelbe Karte Reddemann (8 )
  • gelbe Karte Mat. Langer (8 )

Schiedsrichter:

  • Johann Pfeifer (Hameln)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Trainer Lieberknecht (Duisburg) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (76.).

Stand der Statistik: Samstag, 06.06.2020, 20:48 Uhr

Stand: 06.06.2020, 15:53