Verl unterliegt bei Spitzenreiter Magdeburg

Amara Conde (1. FC Magdeburg,l.) und Tom Baack (SC Verl)

Verl unterliegt bei Spitzenreiter Magdeburg

Der SV Verl hat im Kampf um Punkte für den Klassenerhalt bei Drittliga-Spitzenreiter Magdeburg verdient 0:2 (0:1) verloren und verharrt auf den Abstiegsrängen der Tabelle.

Die Führung für die Gastgeber erzielte Jason Ceka (24.), Luca Schuler (76.) stellte den Endstand her. Die Magdeburger bauten damit den Vorsprung an der Tabellenspitze auf vier Punkte vor dem VfL Osnabrück aus. Verl steht mit 16 Punkten weiterhin auf dem ersten Abstiegsrang 15 und braucht dringen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Magdeburg spielerisch stark

Magdeburg begann druckvoll und setzte Verl häufig schon im Spielaufbau unter Druck, die erste gute Gelegenheit hatte dennoch der Sportclub: Leandro Putaro setzte einen Distanzschuss aus 18 Metern an den Querbalken (15.). Danach war Verl besser in der Partie und lief den SCM seinerseits hoch an.

Die Gastgeber befreiten sich nach einigen druckvollen Minuten wieder - und gingen in Führung: Ceka fiel die Kugel 16 Meter vor dem Tor vor die Füße und zog ab. Der abgefälschte Schuss kullerte ins linke Eck. Der SCM befreite sich immer wieder sehenswert vom Verler Pressing und spielte gefällig nach vorne. Einzig die Präzision im gefährlichen Angriffsdrittel verhinderte den Ausbau der Führung.

Verl geht die Kraft aus

Nach dem Seitenwechsel veränderte sich das Geschehen wenig: Die Gäste probierten es häufig mit hohem Anlaufen, Magdeburg agierte äußerst ballsicher. Magdeburgs Kai Brünker vergab die erste gute Chance im zweiten Durchgang (55.), kurze Zeit später traf Teamkollege Baris Atik nur den Pfosten.

Mit zunehmender Spielzeit konnte Verl nicht mehr mithalten mit dem schnellen Magdeburger Offensivfußball. Die Kraft des SC schwand nach den häufigen Pressingversuchen. Schuler sorgte eine Viertelstunde vor Schluss nach einem hohen Ballgewinn für das hochverdiente zweite Magdeburger Tor. Im Anschluss ließen die Gastgeber noch einige Kontergelegenheiten liegen.

SCV nun gegen Saarbrücken

Magdeburg trifft nach der Länderpsielpause samstags (20.11.2021) auf den FSV Zwickau. Verl eröffnet den 16. Spieltag bereits einen Tag früher um 19 Uhr gegen den 1. FC Saarbrücken.

red | Stand: 07.11.2021, 15:51

Weitere Themen

RangTeamSP
1.1. FC Magdeburg2147
2.1. FC K´lautern2136
3.E. Braunschweig2036
4.SV Meppen2136
5.Waldhof Mannheim2134
 ...  
18.MSV Duisburg2020
19.Würz. Kickers2117
20.TSV Havelse2113