MSV gelingt famoser Befreiungsschlag - KFC überholt Türkgücü

SVWW geht in Duisburg unter 01:30 Min. Verfügbar bis 12.12.2021

MSV gelingt famoser Befreiungsschlag - KFC überholt Türkgücü

Von Jakob Halbfas

Der MSV Duisburg hat nach zuvor acht sieglosen Spielen wieder gewonnen, und wie: Der MSV bezwang Wehen Wiesbaden deutlich - Vincent Vermeij traf dreifach. Der KFC gewann ebenfalls sein Heismpiel gegen Türkgücü München und zog in der Tabelle an dem Aufsteiger vorbei.

Nach dem unglücklichen Ausgleichstreffer am vergangenen Spieltag gegen den 1.FC Kaiserslautern in letzter Minuten zeigte der MSV Duisburg am Samstag eine beeindruckende Reaktion und gewann gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 4:1 (1:0). Es war der erste Sieg unter Trainer Gino Lettieri.

MSV dominiert und geht in Führung

Der MSV startete gut in die Partie und übernahm früh Initiative. Moritz Stoppelkamp suchte nach fünf Minuten aus der Distanz den ersten Abschluss, der Ball ging links am Münchener Tor vorbei. Der MSV schaffte es in der Anfangsphase, die Gäste vom eigenen Kasten fern zu halten und gingen nach knapp 20 Minuten verdient in Führung. Vincent Vermeij traf nach schöner Vorarbeit von Stoppelkamp per Volley zur 1:0-Führung (19.).

Es dauerte eine halbe Stunde, ehe sich die Gäste aus Wiesbaden ihre erste Chance herausspielten. Michel Niemeyer scheiterte jedoch aus spitzem Winkel an MSV-Schlussmann Leo Weinkauf. Auf der anderen Seite verpasste es Duisburgs auffälligster Akteur, Moritz Stoppelkamp, kurz vor dem Seitenwecshel mit einem Linksschuss, der knapp am Tor vorbei ging, die Führung auszubauen (44.). Es dauerte keine drei Minuten in der zweiten Hälfte, da erhöhte der MSV auf 2:0 (47.). Nach einer Ecke von Stoppelkamp traf wieder Vermeij, diesmal per Kopf.

Dreierpacker Vermeij macht alles klar

Wiesbaden erhöhte in der Folge den Druck, kam aber nicht zu gefährlichen Abschlüssen. Ganz anders der MSV, der in Person von Vincent Vermeij nach einem Konter auf 3:0 erhöen konnte (74.). Keine drei Minuten später traf Ahmet Engin nach der dritten Torvorlage durch Stoppelkamp zum 4:0 (77.). Den Gästen aus Wehen gelang in der Schlussphase nur noch der Anschlusstreffer durch Michael Guthörl (84.).

Der MSV ist am Mittwoch (19 Uhr) zu Gast bei der Reserve von Bayern München.

Statistik: MSV Duisburg - SV Wehen Wiesbaden

Statistik

Fußball · 3. Liga · 15. Spieltag 2020/2021

Samstag, 12.12.2020 | 14.00 Uhr

Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Weinkauf – Sauer, Schmidt, Gembalies, Sicker – Kamavuaka, Jansen – Engin, Ghindovean (86. L.-J. Mickels), Stoppelkamp (84. Karweina) – Vermeij (80. Ademi)

4
Wappen SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

Boss – Ajani, Mockenhaupt, Carstens (83. Gürleyen), M. Niemeyer – Lais (55. P. Tietz), Medic, Chato – Hollerbach (55. Guthörl), Malone, G. Korte

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Vermeij (19.)
  • 2:0 Vermeij (47.)
  • 3:0 Vermeij (74.)
  • 4:0 Engin (77.)
  • 4:1 Guthörl (84.)

Strafen:

  • gelbe Karte Boss (3 )
  • gelbe Karte Ajani (1 )
  • gelbe Karte Gürleyen (1 )
  • gelbe Karte Kamavuaka (5 )
  • gelbe Karte Karweina (2 )
  • gelbe Karte Engin (1 )

Schiedsrichter:

  • Patrick Kessel (Nordheim)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 12.12.2020, 19:07 Uhr

3. Liga - Uerdingen besiegt und überholt Türkgücü Sportschau 12.12.2020 04:26 Min. Verfügbar bis 12.12.2021 Das Erste

KFC bezwingt Türkgücü

Nach dem 1:0-Erfolg gegen Türkgücü München und dem ersten Sieg nach zuvor vier sieglosen Spielen, ist der KFC Uerdingen in der Tabelle an den Münchenern vorbeigezogen.

Mörschel trifft aus 30 Metern

Der KFC startete vielversprechend in die Partie und hatte früh die erste Möglichkeit. Mike Feigenspan traf jedoch nach Vorarbeit von Adriano Grimaldi den Ball nicht richtig (4.). Die Gäste aus München übernahmen zunehmend die Spielkontrolle, auffälligster Aktuer der Gäste, war in der Anfangsphase Sercan Sararer. Das Spiel wurde zerfahrener, plötzlich ging der KFC wie aus dem Nichts in Führung. Ein Schuss von Heinz Mörschel aus etwa 30 Metern wurde entscheidend von der Münchener Abwehr abgefälscht und landete im Tor der Gäste (26.). Uerdingen agierte nach der Fürhung mit deutlich mehr Selbsvertrauen und brachte den Vorsprung ohne große Mühe in die Halbzeitpause.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit investierte der KFC mehr und verdiente sich mehr und mehr die Führung. Die Gäste aus München kamen bis kurz vor Schluss nicht gefährlich in den Strafraum. In der 90. Minute dann doch noch fast der Ausgleich: Sararer traf aus der Distanz jedoch nur den Pfosten - es blieb beim knappen 1:0-Erfolg für den KFC.

Uerdingen ist am Mittwoch im NRW-Duell zu Gast bei der Viktoria Köln.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 15. Spieltag 2020/2021

Samstag, 12.12.2020 | 14.00 Uhr

Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Jurjus – Fechner, Lukimya, Girdvainis, Dorda – Wagner, Gnaase, Mörschel – Feigenspan (86. Anapak), Grimaldi (65. Kiprit), van Ooijen (63. Kinsombi)

1
Wappen Türkgücü München

Türkgücü München

Vollath – Y.-Y. Park, Sorge, Berzel, Stangl – Erhardt – P. Sliskovic, Sararer, Fischer (75. Kircicek) – Boere (46. Sijaric), B. Barry (60. Tosun)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Mörschel (26.)

Strafen:

  • gelbe Karte B. Barry (2 )
  • gelbe Karte Dorda (3 )
  • gelbe Karte Girdvainis (4 )
  • gelbe Karte Fischer (5 )
  • gelbe Karte Königshofer (1 )
  • gelbe Karte Sorge (2 )

Schiedsrichter:

  • Patrick Glaser (Freudenberg)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Gelbe Karte für Königshofer (Uerdingen) auf der Ersatzbank (88.).

Stand der Statistik: Samstag, 12.12.2020, 18:44 Uhr

Stand: 12.12.2020, 16:05