Serie hält - Risses Ecken bringen Viktoria Sieg in Zwickau

Moritz Fritz (vorne) bejubelt seinen Treffer zum 1:0

Serie hält - Risses Ecken bringen Viktoria Sieg in Zwickau

Drittligist Viktoria Köln hat zum siebten Mal in Folge nicht verloren. Dank zweier Kopfballtreffer nach Ecken von Marcel Risse holte die Viktoria am Sonntag beim FSV Zwickau drei Punkte.

Viktoria Köln hat beim FSV Zwickau 2:1 (0:0) gewonnen und ist in der Tabelle am FSV vorbeigezogen. Die Treffer erzielten die beiden Innenverteidiger Moritz Fritz (61.) und Michael Schultz (69.) - jeweils nach einer Ecke von Marcel Risse.

Die Gäste aus Köln hatten in den ersten 25 Minuten das Spielgeschehen ohne größere Probleme im Griff. Die Viktoria wirkte frischer und entschlossener. So sorgte das Team von Trainer Olaf Janßen früh für Druck, nur die großen Torchancen blieben aus.

30 Minuten keine Chancen, dann zwei Mal Zwickau

Nach einer knappen halben Stunde schlug Zwickau dann aus dem Nichts beinahe zu. Nach Fehler im Aufbauspiel der Viktoria, kombinierte sich Zwickau über Mike Könnecke schnell nach vorne. Über Can Coskun landete der Ball wieder bei Könnecke, der freistehend aus neun Metern links am Tor vorbei schoss. Zwickau fand nach der Großchance besser in die Partie, agierte mutiger und spielte sich bis zur Pause weitere Chancen heraus.

Zwickau torgefährlicher, Viktoria trifft

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Zwickau die gefährlichere Mannschaft. Marco Schikora setzte nach einer knappen Stunde einen Kopfball nur knapp am linken Pfosten vorbei (58.).

Die Viktoria, bis zu diesem Zeitpunkt weiterhin ohne Torchance, ging kurz darauf mit 1:0 in Führung. Nach einer Ecke von Marcel Risse köpfte Innenverteidiger Moritz Fritz den Ball wuchtig in das linke Eck (61.). Acht Minuten später schlug Risse erneut eine Ecke. Wieder fand die Flanke einen Abnehmer, Michael Schulte kam freistehend zum Kopfball. Der Ball schlug rechts oben im Gehäuse der Gastgeber ein.

Zehn Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge

Der Doppelschlag zeigte Wirkung. Zwickau gelang in der Nachspielzeit nur noch der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Las Lokotsch (90.+3).

Mit jetzt 43 Punkten haben sich die Domstädter in der Tabelle am FSV vorbeigeschoben und sind Tabellenneunter. Der Abstand auf die Abstiegspläte beträgt somit ganze zehn Punkte. Weiter geht´s für Viktoria Köln am Samstag (14 Uhr) im Heimspiel gegen den Halleschen FC.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 31. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 11.04.2021 | 13.00 Uhr

Wappen FSV Zwickau

FSV Zwickau

Brinkies – Godinho, Nkansah, Frick, Coskun – Schröter (71. Willms), Schikora, Könnecke (59. Möker), Miatke (59. Drinkuth) – R. König (71. Hauptmann), Starke (78. Lokotsch)

1
Wappen Viktoria Köln

Viktoria Köln

Mielitz – Koronkiewicz, M. Fritz, Mi. Schultz, Holthaus – Lorch (86. Hajrovic), Klefisch – Handle, Wunderlich (90.+2 Dej), Risse (75. Kyere) – Bunjaku (75. Stellwagen)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 M. Fritz (61.)
  • 0:2 Mi. Schultz (69.)
  • 1:2 Lokotsch (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Bunjaku (3 )
  • gelbe Karte Risse (2 )
  • gelbe Karte Godinho (2 )
  • gelbe Karte Kyere (4 )

Schiedsrichter:

  • Patrick Schwengers (Lübeck)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 11.04.2021, 20:25 Uhr

jha | Stand: 11.04.2021, 14:55