SC Verl muss für Heimspiele nach Lotte

Der Blick in ein leeres Stadion

SC Verl muss für Heimspiele nach Lotte

Der SC Verl muss seine Heimspiele in der kommenden Drittligasaison im Stadion der Sportfreunde Lotte austragen. Das hat der Verein am Samstag mitgeteilt.

Die Entscheidung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sei "in den vergangenen Wochen keineswegs abzusehen" gewesen, so der SC in einer Mitteilung. Der Verein sei davon ausgegangen, dass der Corona-Sonderspielbetrieb fortgeführt werde und damit die Heimspiele in der Sportclub Arena in Verl ausgetragen werden könnten.

"Aufgrund der erfreulichen Pandemie-Entwicklung und den zurückgenommenen Einschränkungen für den Spielbetrieb müssen die Spiele nach dem Statut der 3. Liga ausgetragen werden. Da unser Stadion diesen Anforderungen leider nicht genügt, können wir unsere Heimspiele bis auf Weiteres nicht in Verl bestreiten", so der Verein.

Der Klub habe bereits zum Testspiel gegen Arminia Bielefeld das heimische Stadion "mit großem Aufwand hergerichtet". Die Entscheidung des DFB bedeute nun einen erheblichen organisatorischen Mehraufwand.

Stand: 17.07.2021, 15:00