Stoppelkamp führt Duisburg zum Sieg über Verl

Stoppelkamp führt Duisburg zum Sieg über Verl

Der MSV Duisburg hat mit einem Sieg beim SC Verl einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Duisburgs Matchwinner mit zwei Treffern war einmal mehr Moritz Stoppelkamp.

Die Meidericher setzten sich im Rahmen des 30. Spieltags am Samstag mit 2:1 (1:0) durch und kletterten durch den zehnten Saisonsieg auf Rang zwölf. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt aber nur vier Punkte. Verl belegt mit 45 Zählern Platz sechs und dürfte sowohl mit dem Aufstiegsrennen als auch dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun haben.

Das Spiel zwischen der Mannschaft mit den meisten erzielten Toren (Verl) und der mit den meisten Gegentreffern (Duisburg) begann mit hohem Tempo auf beiden Seiten, zwingende Möglichkeiten gab es zunächst aber keine. Verl bemühte sich um einen kontrollierten Spielaufbau und hatte mehr Ballbesitz, Duisburg verteidigte solide und lauerte auf Konterchancen.

Stoppelkamp trifft nach Brüsekes Patzer

Die MSV-Führung wurde durch einen Fehler von Verls Torhüter Robin Brüseke eingeleitet, der einen Pass in die Füße von Duisburgs Connor Krempicki spielte. Über Aziz Bouhaddouz gelangte der Ball schnell zu MSV-Kapitän Moritz Stoppelkamp (26.), der von der Strafraumkante ins untere linke Eck traf. Drei Minuten später parierte Brüseke mit dem Fuß bei einem Stoppelkamp-Versuch aus spitzem Winkel.

Verls Justin Eilers (34.) hatte nach einem feinen Steckpass von Kasim Rabihic eine Riesenchance zum Ausgleich, schoss aber aus etwa neun Metern knapp am langen Pfosten vorbei. Bis zur Halbzeitpause gab es in einer sonst ereignisarmen Partie keine weiteren Chancen.

Eilers gleicht per Kopf aus

Im zweiten Durchgang hatte Verl die nächste Großchance, als Lars Ritzka (53.) einen abgefälschten Distanzschuss von Philipp Sander volley nahm und knapp links vorbeischoss. Wenig später machten es die Ostwestfalen besser: Ritzka flankte von der linken Seite in die Mitte, wo Eilers (55.) aus kurzer Distanz per Kopf traf.

In der 68. Minute hatte der MSV nach längerer Zeit wieder die Möglichkeit zur Führung, doch Brüseke entschärfte einen Schuss von Ahmet Engin aus sechs Metern mit einer Glanzparade. Zwölf Minuten vor Spielende war es erneut Stoppelkamp (78.), der mit einem Schuss aus 18 Metern oben links in den Winkel traf - Brüseke war noch mit den Fingerspitzen dran.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 30. Spieltag 2020/2021

Samstag, 03.04.2021 | 14.00 Uhr

Wappen SC Verl

SC Verl

Brüseke – Lannert (84. Haeder), Stöckner, Mikic, Ritzka – Sander (84. Choroba), Köhler (76. Janjic), Corboz – A. Yildirim (71. Schwermann), Eilers, Rabihic

1
Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Weinkauf – Sauer, Schmidt, Gembalies, Sicker – Frey, Kamavuaka – Engin (83. L.-J. Mickels), Krempicki (83. Ademi), Stoppelkamp (88. Bitter) – Bouhaddouz (90.+2 Fleckstein)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Stoppelkamp (27.)
  • 1:1 Eilers (55.)
  • 1:2 Stoppelkamp (78.)

Strafen:

  • gelbe Karte Gembalies (2 )
  • gelbe Karte Frey (3 )
  • gelbe Karte Corboz (2 )
  • gelbe Karte Köhler (3 )
  • gelbe Karte Sauer (8 )
  • gelbe Karte Haeder (1 )

Schiedsrichter:

  • Konrad Oldhafer (Hamburg)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 03.04.2021, 20:33 Uhr

Stand: 03.04.2021, 15:55