Preußen Münster steigt aus 3. Liga ab

Meppen überrennt Absteiger Münster Sportschau 01.07.2020 03:05 Min. Verfügbar bis 01.07.2021 Das Erste

Preußen Münster steigt aus 3. Liga ab

  • Münster steigt nach Niederlage ab
  • SCP verliert 0:3 gegen SV Meppen
  • Frühe Gegentore in beiden Halbzeiten

Preußen Münster steigt aus der 3. Liga ab. Die Münsteraner verloren am Mittwochabend (01.07.2020) gegen den SV Meppen 0:3 (0:1). Weil zeitgleich im Parallelspiel Zwickau gewann, kann Münster die rettenden Tabellenplätze nicht mehr erreichen.

Preußen Münster erwischte zwei Mal einen schlechten Start. In Halbzeit Eins traf nach fünf Minuten Renè Guder zum 1:0 für Meppen. In der zweite Hälfte kassierte der SCP kurz nach Wiederanpfiff sogar zwei Gegentore. Erst traf Marius Kleinsorge (50.), dann Hilal El Helwe (52.).

"Das ist ein extrem bitterer Moment", sagte Trainer Sascha Hildmann. "Wenn man nicht absteigen will, muss man Tore schießen. Gelegenheiten hatten wir genug - nicht nur heute. Heute hätten wir wohl noch drei Stunden spielen können, aber keinen Treffer erzielt."

Frühes Gegentor schockte Münster nicht

Eigentlich spielte Münster eine gute erste Halbzeit - trotz des frühen Gegentors. Die Münsteraner blieben ruhig und konzetriert. So gelang ihnen nur wenige Minuten später der vermeintliche Augleich, aber Schnellbacher stand bei seinem Schuss knapp im Abseits (8.).

Auch in der Folge war Münster engagiert, aber beim Abschluss fehlte das nötige Glück. Erst hielt Meppens Schlussmann Matthis Harsmann zwei Mal stark gegen Schnellbacher und Litka (16.). Dann landete ein abgefälschter Schuss von Cueto an der Latte (33.).

Auch Meppen erarbeitete sich immer wieder gefährliche Situationen. Kurz vor der Halbzeit stand Marius Kleinsorge völlig frei am Elfmeterpunkt und hatte die große Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, aber SCP-Schlussmann Max Schulze Niehues hielt sein Team im Spiel.

Erneut frühe Gegentore

Nach Wiederanpfiff erwischte es die Münsteraner gleich mehrfach. Erst traf Kleinsorge zum 2:0 (50.) für Meppen, dann erhöhte Hilal El Helwe auf 3:0 (52.). Außerdem erzielte Zwickau fast zeitgleich gegen Chemnitz den Führungstreffer. Dadurch betrug der Abstand auf die rettenden Tabellenplätze bei einem verbleibenden Spiel vier Punkte, der Abstieg für Münster rückte immer näher.

Nach dem 3:0 für Meppen war das Spiel entschieden. Preußen Münster strahlte kaum noch Torgefahr aus und auch Meppen schaltete einen Gang runter. So fielen keine weiteren Tore. Das wichtige Parallelspiel gewann Zwickau 2:1, der Abstieg war besiegelt.

Letztes Drittligaspiel am Wochenende

Preußen Münster trifft im voerst letzten Drittligaspiel auf den 1. FC Magdeburg (04.07.2020, 14:00 Uhr). Die Westfalen spielten seit 2011 ununterbrochen in der 3. Liga, hatten in sechs der neun Spielzeiten einstellige Tabellenplätze belegt und zwischenzeitlich um den Aufstieg mitgespielt, jetzt steigt Münster ab.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 37. Spieltag 2019/2020

Mittwoch, 01.07.2020 | 19.00 Uhr

Wappen SC Preußen Münster

SC Preußen Münster

Schulze Niehues – Scherder, Löhmannsröben, Steurer, Rossipal (78. Heidemann) – Erdogan (71. Rodrigues Pires), Mörschel, Cueto (58. Grodowski) – Schauerte, Litka (58. Königs) – Schnellbacher

0
Wappen SV Meppen

SV Meppen

Harsmann – Jesgarzewski, Osée, Evseev, Amin (80. Piossek) – Egerer, Andermatt – Kleinsorge (74. Kremer), Düker (62. Tattermusch), Guder (74. Rama) – El-Helwe (80. Vrzogic)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Guder (5.)
  • 0:2 Kleinsorge (50.)
  • 0:3 El-Helwe (52.)

Strafen:

  • gelbe Karte Scherder (9 )
  • gelbe Karte Litka (8 )
  • gelbe Karte Mörschel (8 )

Schiedsrichter:

  • Sven Jablonski (Bremen)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Donnerstag, 02.07.2020, 18:18 Uhr

Preußen Münster kritisiert Liga-Wiederbeginn

WDR Studios NRW 22.05.2020 00:45 Min. Verfügbar bis 22.08.2020 WDR Online

Stand: 01.07.2020, 21:59