MSV Duisburg bezieht Quarantäne-Trainingslager ohne Bitter

MSV-Trainer Torsten Lieberknecht (vorne) beobachtet seine Mannschaft beim Training

MSV Duisburg bezieht Quarantäne-Trainingslager ohne Bitter

  • Hygienekonzept sieht Quarantäne-Trainingslager vor Wiederbeginn vor
  • MSV-Trainer Lieberknecht: "Unglaublich physische Grenzwerterfahrung"
  • Tabellenführer der 3. Liga muss auf Verteidiger Bitter verzichten

Vor dem ersten Spiel nach der Corona-Zwangspause (Sonntag, 31.05.2020, 13 Uhr) beim TSV 1860 München begibt sich der MSV Duisburg in die vom Hygienekonzept vorgeschriebene Hotel-Quarantäne.

Meidericher mit 22 Spielern an Bord

Am Montag (25.05.2020) werden 22 Spieler sowie das vierköpfige Trainerteam um Torsten Lieberknecht und ein dreiköpfiges Funktionsteam das Trainingslager beziehen. Die Einheiten des Tabellenführers der 3. Liga werden weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit an der Westender Straße stattfinden.

3. Liga über Neustart gespalten

Sportschau 21.05.2020 01:09 Min. Verfügbar bis 21.05.2021 ARD Von Martina Knief

"Wir bereiten uns auf die 'neue' Saison trotz aller Widrigkeiten, positiv, gewissenhaft, mit aller Fokussierung auf diese unglaublich physische Grenzwerterfahrung mit unserem kleinen Kader vor", sagte Trainer Lieberknecht.

Bitters Operation "optimal verlaufen"

Rechtsverteidiger Joshua Bitter wird nicht dabei sein. Der 23-Jährige unterzog sich nach seiner Oberschenkelverletzung bereits einer Operation, die "optimal verlaufen" sei, wie der MSV Bitter auf der Klub-Homepage zitierte.

jti | Stand: 23.05.2020, 10:19