MSV Duisburg bleibt Spitzenreiter, Uerdingen verliert

3. Liga: Duisburg entscheidet Spitzenspiel gegen Rostock für sich Sportschau 09.11.2019 05:59 Min. Verfügbar bis 09.11.2020 Das Erste

MSV Duisburg bleibt Spitzenreiter, Uerdingen verliert

  • MSV Duisburg festigt Tabellenführung in der 3. Liga
  • 2:1-Auswärtssieg bei Hansa Rostock
  • KFC Uerdingen verliert gegen den 1. FC Kaiserslautern

Der MSV Duisburg hat die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga durch einen umkämpften Auswärtssieg gefestigt. Die "Zebras" gewannen am Samstag (09.11.2019) mit 2:1 (0:0) bei Hansa Rostock.

Hansa Rostock - MSV Duisburg 1:2 (0:0)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 15. Spieltag 2019/2020

Samstag, 09.11.2019 | 14.00 Uhr

Wappen FC Hansa Rostock

FC Hansa Rostock

Kolke – Ahlschwede, Sonnenberg, Reinthaler, Neidhart (84. Königs) – M. Pepic, Bülow (53. Hildebrandt) – Omladic, Nartey, Opoku (76. Pedersen) – Breier

1
Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Weinkauf – Bitter, Gembalies, Boeder, Sicker – Jansen, Albutat (78. Sliskovic) – Stoppelkamp, Daschner (46. Scepanik), L.-J. Mickels (71. Engin) – Vermeij

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Scepanik (53.)
  • 1:1 Nartey (55.)
  • 1:2 Vermeij (82.)

Zuschauer:

  • 13.732

Schiedsrichter:

  • Tobias Reichel (Stuttgart)

Stand der Statistik: Samstag, 09.11.2019, 20:09 Uhr

Die Rostocker setzten die Gäste von Beginn an unter Druck. Die Hausherren hatten aber nur wenige gute Chancen. Zudem präsentierte sich Duisburgs Keeper Leo Weinkauf in guter Form. Offensivaktionen des MSV gab es bis zur Pause kaum - ein Distanzschuss in die Wolken von Leroy-Jacques Mickels kurz vor dem Halbzeitpfiff war symptomatisch.

In der zweiten Halbzeit fielen dann Tore: Zunächst traf der eingewechselte Lukas Scepanik nach einer Flanke von Moritz Stoppelkamp per Seitfallzieher für Duisburg (52. Minute). Doch kurz darauf kam Nikolas Nartey im MSV-Strafraum an den Ball und konnte zum Ausgleich einschießen (55.).

In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem Duisburg den frischeren Eindruck machte und mehr nach vorne spielte. Dafür wurde der MSV in der 82. Minute belohnt: Stürmer Vincent Vermeij spielte den Ball auf die rechte Seite zu Ahmet Engin, der flankte in die Mitte: In zentraler Position etwa neun Meter vor dem Tor kam Vermeij frei zum Kopfball - der Ball landete am Innenpfosten und trudelte von da über die Linie.

In den Schlussminuten belagerte Hansa das MSV-Tor - es blieb aber beim 2:1 für Duisburg.

KFC Uerdingen - 1. FC Kaiserslautern 0:3 (0:1)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 15. Spieltag 2019/2020

Samstag, 09.11.2019 | 14.00 Uhr

Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Königshofer – Bittroff, Lukimya, Kirchhoff, Steurer (46. Kinsombi) – Konrad (67. Mbom), Matuschyk – B. Barry, Ibrahimaj (46. Osawe), R. Rodriguez – Boere

0
Wappen 1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

Grill – D. Schad, Kraus, Hainault, Hercher – Kühlwetter (86. Morabet), Bachmann, Sickinger, Zuck (77. Skarlatidis) – Thiele, Pick (73. L. Röser)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Lukimya (43./Eigentor)
  • 0:2 Kühlwetter (56.)
  • 0:3 Thiele (65.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kirchhoff (5 )
  • gelbrote Karte Matuschyk (87./Wiederholtes Foulspiel)

Zuschauer:

  • 4.453

Schiedsrichter:

  • Lukas Benen (Nordhorn)

Stand der Statistik: Samstag, 09.11.2019, 18:51 Uhr

Der KFC Uerdingen kassierte unterdessen seine zweite Niederlage innerhalb von einer Woche. Knapp fünf Tage nach dem 0:2 gegen den MSV Duisburg verloren die Krefelder mit 0:3 (0:1) gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Der FCK, der seine vorherigen drei Drittliga-Spiele verloren hatte, zeigte sich klar verbessert und kam in der 42. Minute zum verdienten Führungstreffer: Uerdingens Verteidiger Assani Lukimya fälschte eine Flanke von Dominik Schad unglücklich ins eigene Tor ab.

3. Liga: Kaiserslautern holt drei Punkte gegen Uerdingen Sportschau 09.11.2019 05:28 Min. Verfügbar bis 09.11.2020 Das Erste

Kurz nach der Pause hatte KFC-Stürmer Tom Boere eine große Chance zum Ausgleich, er schoss aus guter Position über das Tor. Auf der Gegenseite zeigten sich die Gäste eiskalt: Christian Kühlwetter traf mit einem Schlenzer (57.), Timmy Thiele schoss freistehend zum 3:0 ein (66.).

Die Uerdinger Elf von Cheftrainer Daniel Steuernagel wirkte in der zweiten Halbzeit oft unsicher und ideenlos. So hatten die Gäste keine Mühe, den Sieg einzufahren. Der KFC belegt nach der Niederlage mit 19 Punkten den 13. Tabellenplatz.

Bereits am Freitag hatte Viktoria Köln gegen Tabellenschlusslicht Carl-Zeiss Jena 2:2 (0:1) gespielt. Am Montag trifft Preußen Münster auf Eintracht Braunschweig.

3. Liga: Viktoria Köln und Jena trennen sich mit einem Remis Sportschau 08.11.2019 02:06 Min. Verfügbar bis 08.11.2020 Das Erste

Stand: 09.11.2019, 15:55