Siege für Uerdingen und Duisburg

Tom Boere (Mitte) bejubelt sein Tor für den KFC Uerdingen gegen Jena

Siege für Uerdingen und Duisburg

  • 13. Spieltag in der 3. Fußball-Liga
  • KFC Uerdingen besiegt Carl-Zeiss Jena mit 2:0
  • MSV Duisburg gewinnt in Würzburg
  • Preußen Münster gibt Führung aus der Hand

KFC Uerdingen - FC Carl-Zeiss Jena 2:0 (1:0)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 13. Spieltag 2019/2020

Samstag, 26.10.2019 | 14.00 Uhr

Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Königshofer – Bittroff, Lukimya, Kirchhoff, Dorda (67. Guenouche / 72. B. Barry) – Konrad, Matuschyk – Kinsombi, R. Rodriguez, Evina (69. Pflücke) – Boere

2
Wappen FC Carl Zeiss Jena

FC Carl Zeiss Jena

Coppens – Bock (65. Skenderovic), Maranda, Volkmer, Hammann – Eckardt, Rohr (58. Pagliuca), Käuper – Obermair, Donkor (58. Schorr), Gabriele

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Boere (21.)
  • 2:0 Kirchhoff (50.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kinsombi (1 )
  • gelbe Karte Bittroff (2 )
  • gelbe Karte Eckardt (4 )
  • gelbe Karte Käuper (2 )
  • gelbe Karte Volkmer (3 )
  • gelbe Karte Hammann (1 )

Zuschauer:

  • 3.331

Schiedsrichter:

  • Justus Zorn (Freiburg im Breisgau)

Stand der Statistik: Samstag, 26.10.2019, 22:58 Uhr

Der KFC Uerdingen hat in der 3. Liga seinen zweiten Sieg in Serie gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Daniel Steuernagel besiegte das Tabellenschlusslicht FC Carl-Zeiss Jena am Samstag vor 4.000 Zuschauern in Düsseldorf mit 2:0 (1:0).

Die Krefelder gingen in der 21. Minute in Führung: Franck Evina dribbelte sich durch die Gäste-Abwehr und bediente Tom Boere, der aus gut zwölf Metern zum 1:0 einschoss.

Jena hatte auch weiterhin viel Ballbesitz, wurde aber nur selten gefährlich. Die Uerdinger hatten wenig Mühe, die Führung zu verwalten.

Kurz nach der Pause erzielten die Gastgeber ihren zweiten Treffer: Ein Flanke von Roberto Rodriguez fand in Jenas Strafraum den aufgerückten KFC-Verteidiger Jan Kirchhoff, der aus wenigen Metern zum 2:0 einköpfte (51.).

Die Gäste aus Thüringen blieben weiter harmlos. Für Aufregung beim KFC sorgte eine Verletzung von Hakim Guenouche: Nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung in 67. Minute musste der Franzose - ohne Ballkontakt - nach einem Zusammenprall mit einem Mitspieler wieder vom Platz. Guenouche war auf der Linksverteidiger-Position für Christian Dorda eingewechselt worden, der aufgrund einer Blessur ebenfalls nicht weiterspielen konnte.

Der KFC war seinem dritten Treffer in der Schlussphase näher als Jena dem ersten: Uerdingens Patrick Pflücke schoss aus guter Position im Strafraum knapp am Tor vorbei (85.), und so blieb es beim 2:0. Durch den Sieg verbesserten sich die Krefelder auf dem neunten Tabellenplatz.

Würzburger Kickers - MSV Duisburg 0:2 (0:2)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 13. Spieltag 2019/2020

Samstag, 26.10.2019 | 14.00 Uhr

Wappen Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

Müller – Ronstadt, Hägele, Schuppan, Herrmann – Rhein (70. P. Breitkreuz), Gnaase (82. Widemann) – F. Kaufmann, Sontheimer, Vrenezi (60. Hemmerich) – Pfeiffer

0
Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Weinkauf – Fl. Brügmann, Gembalies, Boeder, Sicker – Jansen, Albutat – Stoppelkamp (90.+1 Budimbu), Daschner (82. Scepanik), L.-J. Mickels – Vermeij (74. Sliskovic)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Stoppelkamp (17.)
  • 0:2 Daschner (45.)

Strafen:

  • gelbe Karte F. Kaufmann (1 )
  • gelbe Karte Stoppelkamp (3 )
  • gelbe Karte Schuppan (5 )
  • gelbe Karte Daschner (3 )
  • gelbe Karte Albutat (1 )

Zuschauer:

  • 5.355

Schiedsrichter:

  • Eric Müller (Bremen)

Stand der Statistik: Samstag, 26.10.2019, 23:54 Uhr

Unterdessen ist der MSV Duisburg durch einen 2:0-Sieg bei den Würzburger Kickers wieder auf den zweiten Tabellenplatz geklettert. Würzburg spielte engagiert, konnte seine Chancen aber nicht nutzen.

Die Duisburger präsentierten sich dagegen effektiv: Moritz Stoppelkamp (17.) und Lukas Daschner (45.) erzielten schon vor der Pause die Treffer für die "Zebras". In der zweiten Halbzeit hatte der MSV nur noch wenig Mühe, die Führung zu verteidigen.

FC Ingolstadt - Preußen Münster 3:2 (1:2)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 13. Spieltag 2019/2020

Samstag, 26.10.2019 | 14.00 Uhr

Wappen FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04

Buntic – Heinloth, Antonitsch, T. Schröck, Büch (28. Kurzweg) – Kaya (79. Bilbija), Krauße, Thalhammer, Gaus (69. Elva) – D. Eckert, Kutschke

3
Wappen SC Preußen Münster

SC Preußen Münster

Schnitzler – Erdogan, Kittner, Rossipal – Schauerte, Brandenburger, Rodrigues Pires (87. Grodowski), P. Hoffmann (84. Heidemann) – Litka (78. Dadashov) – Schnellbacher, Mörschel

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Schnellbacher (18.)
  • 0:2 Litka (24.)
  • 1:2 Kaya (27.)
  • 2:2 Gaus (60.)
  • 3:2 T. Schröck (85.)

Strafen:

  • gelbe Karte Heinloth (1 )
  • gelbe Karte Krauße (3 )
  • gelbe Karte Rodrigues Pires (4 )

Zuschauer:

  • 5.419

Schiedsrichter:

  • Patrick Kessel (Nordheim)

Stand der Statistik: Sonntag, 27.10.2019, 00:08 Uhr

Preußen Münster verlor beim FC Ingolstadt mit 2:3. Dabei gaben die Westfalen, für die Luca Schnellbacher (18.) und Maurice Litka (24.) trafen, eine 2:0-Führung noch aus der Hand. Fatih Kaya (27.), Marcel Gaus (60.) und Tobias Schröck (85.) schossen die Tore für die bayrischen Gastgeber.

In der ersten Halbzeit zeigte Münster eine starke Leistung. Nach der Pause wurde der Druck aufs Münsteraner Tor, das Oliver Schnitzler anstelle des kürzlich verletzten Stammkeepers Maximilian Schulze Niehues (Bandscheibenvorfall) hütete, dann immer größer.

Stand: 26.10.2019, 15:55