Viktoria gewinnt Kellerduell - KFC spielt nur remis

Kölns Mike Wunderlich (m) im Duell mit Zwickaus Elias Huth (r)

Viktoria gewinnt Kellerduell - KFC spielt nur remis

  • Köln feiert Heimsieg gegen den FSV Zwickau
  • Bunjaku, Wunderlich und Holthaus treffen für Viktoria
  • Keine Tore im Spiel Uerdingen - Meppen

In der 3. Liga ging es für die NRW-Klubs am Dienstag (02.06.2020) um viel. Der KFC Uerdingen wollte sich mit einem Heimsieg gegen den SV Meppen Richtung Aufstiegsregion schießen, und Viktoria Köln den Abstand zur Abstiegsregion im Kellerduell mit dem FSV Zwickau vergrößern. Während den Kölnern dies gelang, musste sich der KFC mit einem Punkt begnügen.

Verhaltener erster Durchgang

Beim Kellerduell in Köln war beiden Teams in der ersten Hälfte deutlich anzumerken, wie wichtig Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg sind. Vorsicht war oberstes Gebot und das direkte Spiel nach vorne inklusive Torchancen somit die Ausnahme.

Nach der Pause gingen beide Teams etwas forscher zu Werke, belohnt wurden dafür aber nur die Hausherren. Nach schöner Vorarbeit von Marcel Gottschling und Kevin Holzweiler auf der Außenbahn setzte Albert Bunjaku Gottschlings Flanke nach gut einer Stunde per Kopf in die Maschen.

Gelungene Revanche für Hinspielschlappe

Im Endspurt kümmerte sich Mike Wunderlich um die Beseitigung der letzten Zweifel an einer gelungenen Revanche für die 0:4-Hinspielschlappe. Er krönte die Vorarbeit von Holzweiler und Bunjaku mit einem Flachschuss ins linke Ecke zum 2:0, und Fabian Holthaus erhöhte kurz vor dem Abpfiff sogar noch auf 3:0.

Viktoria gewinnt Kellerduell gegen Zwickau deutlich Sportschau 02.06.2020 03:01 Min. Verfügbar bis 02.06.2021 Das Erste

Statistik

Fußball · 3. Liga · 29. Spieltag 2019/2020

Dienstag, 02.06.2020 | 19.00 Uhr

Wappen Viktoria Köln

Viktoria Köln

A. Weis – Gottschling (71. Koronkiewicz), Lanius, Hajrovic, Carls (71. Holthaus) – Saghiri (86. Willers), Dej – Holzweiler, Wunderlich (86. Klefisch), Lewerenz (60. Handle) – Bunjaku

3
Wappen FSV Zwickau

FSV Zwickau

Brinkies – Godinho, Hehne (37. Dörfler), Odabas, Lange (78. Bickel) – Schröter, L. Jensen, Reinhardt, Miatke (46. Viteritti) – E. Huth (83. Jäpel), Wegkamp

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bunjaku (63.)
  • 2:0 Wunderlich (81.)
  • 3:0 Holthaus (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte Hajrovic (3 )
  • gelbe Karte E. Huth (4 )
  • gelbe Karte Dej (10 )

Schiedsrichter:

  • Robin Braun (Wuppertal)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 06.06.2020, 18:44 Uhr

SV Meppen mit den besseren Chancen

Die Krefelder hatten ihre Aufstiegsambitionen nach der Corona-Pause mit einem 2:1-Sieg gegen Waldhof Mannheim untermauert und wollten gegen die punktgleichen Meppener eigentlich nachlegen.

Die Gäste hatten im ersten Durchgang allerdings die besseren Chancen. Sie verpassten das KFC-Gehäuse entweder knapp - Valdet Rama zielte aus 18 Metern etwas zu hoch - oder scheiterten am Krefelder Schlussmann René Vollath.

Maroh verhindert mit Grätsche Rückstand

Auch nach der Pause entging der KFC einem Rückstand nur knapp, als sich Dominic Maroh mit einer Grätsche noch zwischen den Meppener Deniz Undav und das leere Uerdinger Tor warf. Die Krefelder verstanden die Warnung zwar und erhöhten nun ihrerseits die Schlagzahl, blieben aber ohne Durchschlagskraft.

In der Schlussphase wurde die Partie etwas ruppiger, was letztlich jedoch auch keine Tore, sondern jeweils zwei Gelbe Karten für beide Teams zur Folge hatte. So mussten sie sich mit einer Punkteteilung begnügen, mit der sie im Mittelfeld der Liga relativ regungslos verharren.

3. Liga: Kein Sieger bei Uerdingen gegen Meppen Sportschau 02.06.2020 02:32 Min. Verfügbar bis 02.06.2021 Das Erste

Statistik

Fußball · 3. Liga · 29. Spieltag 2019/2020

Dienstag, 02.06.2020 | 19.00 Uhr

Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Vollath – Bittroff, Maroh, Lukimya, Dorda – Daube (60. Pflücke), Matuschyk, Ibrahimaj (46. Kinsombi) – R. Rodriguez (77. Großkreutz) – Osawe, Grimaldi (46. Evina)

0
Wappen SV Meppen

SV Meppen

Domaschke – Jesgarzewski, Osée, Puttkammer, Komenda – Egerer, Leugers (60. Evseev) – Guder (83. Kremer), Andermatt (83. Düker), Rama (70. Kleinsorge) – Undav

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Komenda (5 )
  • gelbe Karte Guder (5 )
  • gelbe Karte Bittroff (6 )
  • gelbe Karte Kinsombi (2 )

Schiedsrichter:

  • Justus Zorn (Freiburg im Breisgau)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 06.06.2020, 19:00 Uhr

Stand: 02.06.2020, 21:22

RangTeamSP
1.Bay. München II3865
2.Würz. Kickers3864
3.E. Braunschweig3864
4.FC Ingolstadt 043863
5.MSV Duisburg3862
 ...  
18.Preußen Münster3840
19.Son. Großaspach3832
20.FC CZ Jena3823