KFC Uerdingen erkämpft sich Punkt in Unterzahl

Uerdingens Evina jubelt nach dem Treffer zum 2:2-Ausgleich

KFC Uerdingen erkämpft sich Punkt in Unterzahl

  • Uerdingen und Unterhaching trennen sich 2:2-Unentschieden
  • Der KFC kämpft sich nach frühem Rückstand zurück in die Partie
  • Assani Lukimya fliegt wegen einer Notbremse vom Platz

Der KFC Uerdingen ist in seiner Wahlheimat Düsseldorf weiter ungeschlagen. Die Krefelder erkämpften sich am Dienstagabend (30.07.2019) gegen die SpVgg Unterhaching ein 2:2 - und das, obwohl sie seit der 39. Minute in Unterzahl spielen mussten.

Uerdingen punktet gegen Unterhaching - die Zusammenfassung Sportschau 30.07.2019 02:43 Min. Verfügbar bis 30.07.2020 Das Erste

Die Partie begann vielversprechend: Uerdingens Roberto Rodriguez (3.) scheiterte mit seinem Kopfball nur knapp an der Latte. Doch unmittelbar danach kippte das Spiel in Richtung der Gäste, die nach 20 Minuten bereits mit 2:0 vorne lagen.

KFC mit Doppelschlag binnen zwei Minuten

Doch der KFC kämpfte und kam furios mit einem Doppelschlag noch vor der Pause zurück: Erst zeigte Rodriguez (29.), dass er durchaus auch ins Tor treffen kann, eine Minute später legte Franck Evina per Kopf nach.

Die Rote Karte für Assani Lukimya nach einer Notbremse trübte die Partystimmung unter den Krefelder Zuschauern zwar etwas, doch die Mannschaft nahm auch nach der Pause den Kampf an. Sie lief unermüdlich und ließ die Gäste aus Unterhaching kaum zu Chancen kommen.

Am Ende hätte der KFC sogar fast noch das Siegtor erzielt, doch die eigentlich verunglückte Flanke von Selim Gündüz (86.) traf nur den Pfosten. So blieb es letztlich bei der verdienten Punkteteilung.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 3. Spieltag 2019/2020

Dienstag, 30.07.2019 | 19.00 Uhr

Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Königshofer – Großkreutz, Lukimya, Maxsö, Dorda – Mbom – B. Barry, Gündüz (87. Guenouche), R. Rodriguez, Pflücke (46. Konrad) – Evina (74. Osawe)

2
Wappen SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching

Mantl – Schwabl, Winkler (46. Hufnagel), Greger, Bandowski (79. Krauß) – J.-P. Müller, Stierlin, Stahl, Marseiler (73. Hagn) – Schimmer, Heinrich

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Marseiler (5.)
  • 0:2 Heinrich (14.)
  • 1:2 R. Rodriguez (29.)
  • 2:2 Evina (30.)

Strafen:

  • gelbe Karte Schwabl (1 )
  • rote Karte Lukimya (39./Notbremse)
  • gelbe Karte Pflücke (1 )
  • gelbe Karte Mbom (1 )
  • gelbe Karte Winkler (2 )
  • gelbe Karte Evina (2 )
  • gelbe Karte Großkreutz (2 )
  • gelbe Karte Stierlin (1 )
  • gelbe Karte R. Rodriguez (1 )

Schiedsrichter:

  • Johann Pfeifer (Hameln)

Stand der Statistik: Dienstag, 30.07.2019, 20:58 Uhr

Stand: 30.07.2019, 20:57