Alte Tribünensitze aus der Krefelder Grotenburg im Angebot

Grotenburg-Stadion

Alte Tribünensitze aus der Krefelder Grotenburg im Angebot

Bevor das Krefelder Grotenburg-Stadion wieder Heimspielstätte des KFC Uerdingen in der 3. Fußball-Liga wird, können sich die Fans einige alte Tribünensitze sichern.

Der frühere Bayer-Profi Frank Kirchhoff hat nach Informationen der "Westdeutschen Zeitung" im Zuge der Sanierung des alten Stadions den Restbestand der Sitzschalen vor der Verschrottung gerettet und lässt diese nun säubern und sortieren. "Ich hoffe, dass rund 1000 bis 1500 Sitze noch verwertbar sind. Ich will den Fans die Möglichkeit geben, ihr eigenes Unikat zu erwerben", sagte der gebürtige Krefelder.

Zudem sollen die Schalen von einigen ehemaligen Uerdinger Profis wie Friedhelm und Wolfgang Funkel, Werner Vollack oder Matthias Herget signiert werden. Einen Teil der Erlöse sollen die KFC-Fanclubs erhalten. Seine Heimspiele trägt der Club derzeit in der Düsseldorfer Arena aus.

dpa | Stand: 12.07.2020, 15:28