Preußen Münster ärgert den Halleschen FC

Martin Kobylanski (r.) von Preußen Münster trifft 1:0 gegen den Halleschen FC

Preußen Münster ärgert den Halleschen FC

  • Preußen Münster gewinnt beim Halleschen FC
  • Sportfreunde Lotte kassieren Heimniederlage
  • Rangelov verdirbt Trainerdebüt beim KFC

Preußen Münster präsentiert sich in der Schlussphase der Drittliga-Saison in guter Form. Die Westfalen gewannen am Samstag (04.05.2019) mit 2:1 (2:0) beim Halleschen FC und blieben damit zum fünften Mal in Folge ungeschlagen. Halle verlor indes wichtige Punkte im Aufstiegsrennen.

Hallescher FC - SC Preußen Münster 1:2

Statistik

Fußball · 3. Liga · 36. Spieltag 2018/2019

Samstag, 04.05.2019 | 14.00 Uhr

Wappen Hallescher FC

Hallescher FC

Eisele – Schilk, Kastenhofer, Landgraf – Ajani (74. Manu), Jopek (74. Fetsch), Washausen (20. Lindenhahn), Sohm – B.B. Bahn – Pagliuca, Mai

1
Wappen SC Preußen Münster

SC Preußen Münster

Schulze Niehues – Menig, Scherder, Kittner (67. Schweers), Heidemann – S. Braun – Kobylanski, Klingenburg, Rodrigues Pires (76. Borgmann) – Dadashov, Heinrich (70. P. Hoffmann)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Kobylanski (13.)
  • 0:2 Klingenburg (32.)
  • 1:2 Mai (64.)

Strafen:

  • gelbe Karte Mai (9 )
  • gelbe Karte Menig (8 )
  • gelbe Karte B.B. Bahn (8 )
  • gelbe Karte Schulze Niehues (4 )

Zuschauer:

  • 7.469

Schiedsrichter:

  • Harm Osmers (Hannover)

Stand der Statistik: Samstag, 04.05.2019, 20:09 Uhr

Als Tabellensechster ist Münster schon lange gesichert, hat aber keine Chancen mehr auf den Aufstieg. Dementsprechend locker spielte die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen in Sachsen-Anhalt auf.

Nach einem schönen Pass von Moritz Heinrich stand Martin Kobylanski frei vor dem Tor von HFC-Keeper Kai Eisele; Kobylanski blieb eiskalt und schob den Ball vorbei am Torwart zum 1:0 ins Netz (13. Minute).

Wenig später war dann Kobylanski der Tor-Vorbereiter: Von der Strafraumgrenze spielte er René Klingenburg hoch an, der aus fünf Metern per Kopf den zweiten Preußen-Treffer erzielte (32.).

Halle kann nur noch verkürzen

Nach der Pause hatte Halle mehrere gute Torchancen, nutzte aber nur eine: Sebastian Mai köpfte den Ball nach einer Ecke zum 1:2 ins Netz (64.). Zu mehr reichte es nicht für die Gastgeber, auch weil Münsters Torwart Maximilian Schulze Niehues gut aufgelegt war: Mit einer tollen Reaktion rettete er sein Team in der 83. Minute vor dem Ausgleich, als Mathias Fetsch frei zum Kopfball kam.

Sportfreunde Lotte - SV Wehen Wiesbaden 0:1 (0:0)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 36. Spieltag 2018/2019

Samstag, 04.05.2019 | 14.00 Uhr

Wappen Sportfreunde Lotte

Sportfreunde Lotte

Kroll – Langlitz, Rahn, Straith, Al-Hazaimeh (55. Härtel) – J. Lindner, L. Dietz, Jon. Hofmann, Jovic (75. Drinkuth) – Wegkamp, Karweina (72. Oesterhelweg)

0
Wappen SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

Kolke – Kuhn, Mockenhaupt, Modica, Mintzel – Schönfeld (69. Nik. Schmidt), Gül, Titsch-Rivero (90. Lorch) – Shipnoski, Kyereh (86. Hansch), Dittgen

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Titsch-Rivero (73.)

Strafen:

  • gelbe Karte Rahn (12 )
  • gelbe Karte L. Dietz (4 )
  • gelbe Karte Gül (5 )
  • gelbe Karte Drinkuth (2 )
  • gelbe Karte Langlitz (9 )

Zuschauer:

  • 1.670

Schiedsrichter:

  • Benjamin Cortus (Röthenbach (Pegnitz))

Stand der Statistik: Samstag, 04.05.2019, 21:34 Uhr

Die Sportfreunde Lotte kassierten unterdessen eine bittere Niederlage: Das abstiegsgefährdete Team aus dem Tecklenburger Land verlor sein Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 0:1 (0:0). Marcel Titsch-Rivero erzielte rund 15 Minuten vor dem Ende den entscheidenden Treffer für die Gäste. Lotte belegt den 15. Tabellenplatz und hat zwei Spieltage vor Schluss nur einen Punkt Vorsprung vor den Abstiegsplätzen.

KFC Uerdingen - Energie Cottbus 1:2

Statistik

Fußball · 3. Liga · 36. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 05.05.2019 | 13.00 Uhr

Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Benz – Lukimya, Konrad, Erb – Großkreutz (82. Kefkir), Pflücke, Krempicki, Dorda – Aigner, Osawe, R. Rodriguez (66. Khalil Mohammad)

1
Wappen Energie Cottbus

Energie Cottbus

A. Spahic – Schneider, R. Müller, Matuwila, Schlüter – T. Kruse, Gjasula – K. Weidlich, L. Bender (81. D. Bohl), de Freitas (66. Hemmerich) – Rangelow (90.+1 Geisler)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Pflücke (22.)
  • 1:1 Rangelow (27.)
  • 1:2 Rangelow (63.)

Strafen:

  • gelbe Karte Erb (8 )
  • gelbe Karte R. Rodriguez (5 )
  • gelbe Karte Großkreutz (11 )
  • gelbe Karte Schlüter (7 )

Zuschauer:

  • 4.000

Schiedsrichter:

  • Martin Petersen (Stuttgart)

Stand der Statistik: Samstag, 18.05.2019, 14:07 Uhr

Wenig erfolgreich war der Spieltag auch für den KFC Uerdingen. Die Krefelder verloren am Sonntag (05.05.2019) beim Debüt von Trainer Heiko Vogel mit 1:2 (1:1) gegen Energie Cottbus. Matchwinner auf Seiten der abstiegsbedrohten Gäste war der 36-jährige Rangelov mit seinem Doppelpack. Zuvor hatte Patrick Pflücke den KFC mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze in Führung gebracht.

Stand: 04.05.2019, 16:00