Viktoria verliert, aber hat Klassenerhalt sicher

Albert Bunjaku (Mitte von Viktoria Köln) kommt gegen Spieler des 1. FC Kaiserslautern zum Schuss

Viktoria verliert, aber hat Klassenerhalt sicher

  • Viktoria Köln verliert beim 1. FC Kaiserslautern mit 0:3 (0:1)
  • Dennoch hat die Viktoria den Klassenerhalt in der 3. Liga sicher
  • Vorsprung auf Nicht-Abstiegsplätze beträgt sieben Punkte

Viktoria Köln hat den Klassenerhalt in der 3. Fußball-Liga nun auch rechnerisch endgültig sicher. Nach der 0:3 (0:1)-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern am Samstag (27.06.2020) können die Kölner an den verbleibenden zwei Spieltag nicht mehr auf einen Abstiegsplatz abrutschen, weil die Konkurrenz Punkte liegen ließ. Die Viktoria hat sieben Punkte Vorsprung auf den 17. Rang.

Die Viktoria ging mit einer stark veränderten Startelf in die Partie auf dem Betzenberg. Im Vergleich zum 1:0-Heimsieg über den MSV Duisburg vier Tage zuvor veränderte Viktoria-Trainer Pavel Dotchev seine Startelf auf sechs Position, unter anderem kehrte Kapitän Mike Wunderlich nach abgesessener Gelbsperre zurück aufs Feld.

Das Dotchev-Team machte zunächst den aktiveren Eindruck. Doch in der 18. Minute ging der FCK in Führung: Nach einer Flanke von der linken Angriffsseite kam Lauterns Christian Kühlwetter nahe dem Elfmeterpunkt an den Ball, der Torjäger ließ drei Viktoria-Verteidiger aussteigen und schoss ein.

Kölns Lewerenz scheitert mit Distanzschuss

Die Viktoria reagierte prompt: Steven Lewerenz forderte FCK-Keeper Spahic mit einem Distanzschuss heraus – den Schlenzer aus halblinker Position konnte der Torwart so gerade noch entschärfen (24.).

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich die Viktoria nur wenige Chancen herausspielen konnte. Im Angriff fehlten oft Ideen und Präzision.

Zwei späte FCK-Tore

In der Schlussphase sorgte der FCK dann noch für klare Verhältnisse: Philipp Hercher per Kopfball (86.) und Mohamed Morabet mit einer Grätsche (90.) trafen für die Gastgeber.

Durch die Niederlage in Pfalz ging für die Viktoria eine Siegesserie zu Ende: Aus den drei vorherigen Spielen hatte das Dotchev-Team die Maximalausbeute von neun Punkten geholt.

Nach dem Sichern des Klassenerhalts kann die Viktoria die verbleibenden beiden Spielen ohne Druck angehen: Am Mittwoch (01.07.2020/19 Uhr) sind im heimischen Sportpark Höhenberg die Würzburger Kickers der Gegner. Im letzten Saisonspiel am Samstag (04.07.2020/14 Uhr) tritt die Viktoria beim KFC Uerdingen an.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 36. Spieltag 2019/2020

Samstag, 27.06.2020 | 14.00 Uhr

Wappen 1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

A. Spahic – D. Schad, Kraus, Sickinger, Hercher – Bachmann (85. Hainault), Ciftci, Bakhat (62. Zuck) – Kühlwetter (85. L. Röser), Starke (72. Morabet), Pick (62. Thiele)

3
Wappen Viktoria Köln

Viktoria Köln

Mesenhöler – Koronkiewicz (76. Kyere), L. Dietz, Hajrovic, Carls – Wunderlich, Klefisch (68. Holthaus), Handle (58. Gottschling) – Saghiri (76. Dej), Bunjaku, Lewerenz (68. Seaton)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Kühlwetter (19.)
  • 2:0 Hercher (86.)
  • 3:0 Morabet (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte Carls (4 )
  • gelbe Karte Hajrovic (6 )

Schiedsrichter:

  • Florian Exner (Münster)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 27.06.2020, 19:12 Uhr

Stand: 27.06.2020, 12:14