Ermittlungsverfahren nach Schlag gegen Balljungen

Karlsruher Fans stürmen in Münster auf den Platz

Ermittlungsverfahren nach Schlag gegen Balljungen

Die Staatsanwaltschaft Münster hat wegen eines Vorfalls nach dem Drittligagaspiel zwischen Preußen Münster und dem Karlsruher SC am vergangenen Sonntag (12.05.2019) ein Ermittlungsverfahren gegen einen Polizisten eingeleitet. Der Verdacht lautet Körperverletzung im Amt.

Der Beamte soll nach dem Match am vorletzten Spieltag der 3. Fußball-Liga einen Balljungen der Preußen auf dem Spielfeld geschlagen haben. Auf einem Video sei ein Schlag gegen den 15-Jährigen zu sehen, heißt es in einer Polizeimitteilung vom Donnerstag (16.05.2019). Der 15-jährige war leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus behandelt worden. Nach dem Abpfiff hatten mehrere Hundert Fans aus Karlsruhe den Platz gestürmt, um mit ihrem Team die Rückkehr in die 2. Liga zu feiern. In der Menge befand sich auch der Balljunge.

Kripobeamte sichteten nach Bekanntwerden des Vorfalls das Videomaterial und befragten Zeugen. Das Ergebnis ihrer Untersuchungen legten die Beamten der Staatsanwaltschaft vor. Die weiteren Ermittlungen in dieser Angelegenheit übernimmt das Polizeipräsidium Bielefeld.

KSC jubelt beim Abpfiff über den Aufstieg Sportschau 11.05.2019 01:49 Min. Verfügbar bis 11.05.2020 Das Erste

Stand: 16.05.2019, 17:10