Neuzugang Nummer sieben: Duisburg holt Vermeij

Vincent Vermeij (Mitte) im Trikot von Heracles Almelo

Neuzugang Nummer sieben: Duisburg holt Vermeij

  • MSV rüstet weiter die Offensive auf
  • Vincent Vermeij kommt ablösefrei aus Almelo
  • Der 24-Jährige ist schon der siebte Neuzugang des MSV

Der MSV Duisburg hat den früheren niederländischen U21-Nationalspieler Vincent Vermeij verpflichtet. Der 24 Jahre alte Offensivspieler erhält einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2021. Das teilte der MSV am Samstag (15.06.2019) mit.

Vermeij wechselt ablösefrei von Heracles Almelo zu den Zebras. In der Rückrunde der vergangenen Saison war er jedoch an den niederländischen Zweitligisten FC Den Bosch ausgeliehen, für den er in 17 Spielen sechs Tore erzielte.

"Vincent weiß, wo das Tor steht"

"Vincent kommt aus der Ajax-Schule. Ein technisch gut ausgebildeter Stürmer, der weiß, wo das Tor steht", beschreibt Sportdirektor Ivo Grlic den 24-Jährigen. Vermeij verbrachte seine Jugend bei Ajax Amsterdam und fand über die Zwischenstation De Graafschap 2016 den Weg zu Heracles Almelo. Dort zählte er noch in der Saison 2017/18 mit sieben Treffern und einer Vorlage in 24 Ligaspielen zu den Stammkräften, geriet dann jedoch zunehmend aufs Abstellgleis.  

Nun möchte sich der Niederländer "auch außerhalb von Holland beweisen", wie er sagte. Vermeij ist nach Lukas Scepanik, Lukas Boeder, Arnold Budimbu, Sinan Karweina, Arne Sicker und Joshua Bitter bereits der siebte Neuzugang für den Zweitliga-Absteiger aus Duisburg.

Stand: 15.06.2019, 15:25