MSV Duisburg baut Tabellenführung aus

Vincent Vermeij (vorne links) schießt gegen Bayern München II aufs Tor

MSV Duisburg baut Tabellenführung aus

  • MSV Duisburg bezwingt den FC Bayern München II
  • Endstand am Sonntag 3:2 (2:0)
  • Duisburg sichert sich so die Herbstmeisterschaft der 3. Liga
  • Albutat, Vermeij und Scepanik treffen für den MSV
  • Rote Karte für MSV-Torwarttrainer

Der MSV Duisburg hat seine Tabellenführung in der 3. Liga durch einen Heimsieg ausgebaut. Die "Zebras" besiegten den FC Bayern München II am Sonntag (08.12.2019) mit 3:2 (2:0) und sicherten sich so auch die Herbstmeisterschaft in der dritthöchsten deutschen Spielklasse.

Die Duisburger waren von Beginn an das überlegene Team. Etwa 30 Minuten lang hielt die Abwehr der lange vorsichtigen Gäste stand. Doch dann schoss sich der MSV innerhalb von fünf Minuten eine komfortable Führung heraus.

Zunächst verlor Bayern-Verteidiger Lars Lukas Mai im eigenen Strafraum den Ball an Vincent Vermeij. Der MSV-Stürmer passte in die Mitte zu Tim Albutat, der aus rund fünf Metern das 1:0 erzielte (31. Minute). Kurz darauf erhöhte Vermeij selbst auf 2:0. Der Münchner Nicolas Feldhahn konnte nicht entscheidend klären, Vermeijs Schuss wurde dann von Verteidiger Chris Richards unhaltbar abgefälscht (36.).

Bayern II trifft per Elfmeter

Die Gäste kamen nach der Pause durch einen schmeichelhaften Foulelfmeter von Kwasi Wriedt (55.) auf ein Tor heran. Doch der MSV ließ sich davon nicht schocken: Nach einer schönen Kombination schoss Lukas Scepanik das 3:1 für die Gastgeber (67.).

Die Duisburger hatten danach noch Chancen zu weiteren Treffern, nutzten diese aber nicht konsequent aus. Die Bayern hingegen konnten durch den zweiten Treffer von Wriedt in der 90. Minute erneut verkürzen. Danach mussten die "Zebras" vor allem bei Standardsituationen noch zittern, MSV-Trainer Torsten Lieberknecht versuchte mit zwei Auswechslungen, die Führung über die Zeit zu bringen.

Am Ende reichte es für Duisburg. Der MSV hat nun vier Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze. Bei noch einem Spieltag bis zum Hinrundenende bedeutet das die vorzeitige Herbstmeisterschaft.

Rote Karte für MSV-Torwarttrainer

Die Hausherren hatten allerdings auch einen Platzverweis zu verzeichnen: MSV-Torwarttrainer Sven Beuckert sah in der 29. Minute - wohl aufgrund seiner lautstarken Proteste - die Rote Karte und wurde von der Bank auf die Tribüne geschickt. Ein Schubser des Münchners Chris Richards gegen Leroy-Jacques Mickels hatte die Gemüter erhitzt.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 18. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 08.12.2019 | 14.00 Uhr

MSV Duisburg

Weinkauf – Bitter, Budimbu, Sicker, Scepanik – Ben Balla, Albutat – Daschner (70. Engin), Stoppelkamp (90.+1 Karweina), L.-J. Mickels (90.+2 Fl. Brügmann) – Vermeij

3

Bayern München II

Früchtl – Richards, Feldhahn, Mai, Köhn (70. Yilmaz) – Singh, Welzmüller (81. Kern) – Dajaku (70. Stanisic), Zirkzee, Rochelt – Wriedt

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Albutat (31.)
  • 2:0 Vermeij (36.)
  • 2:1 Wriedt (55./Foulelfmeter)
  • 3:1 Scepanik (67.)
  • 3:2 Wriedt (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte Welzmüller (4 )
  • gelbe Karte Mai (2 )
  • gelbe Karte Albutat (3 )

Zuschauer:

  • 13.380

Schiedsrichter:

  • Asmir Osmanagic (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Torwarttrainer Beuckert (MSV Duisburg) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Rote Karte (29.).

Stand der Statistik: Sonntag, 08.12.2019, 19:27 Uhr

Stand: 08.12.2019, 15:54