Fortuna Köln verliert bei Würzburger Kickers

Eric Verstappen (Würzburger Kickers) lenkt den Strafstoß von Moritz Hartmann (Fortuna Köln) über das Tor.

Fortuna Köln verliert bei Würzburger Kickers

  • Oliver Zapel geht bei Premiere leer aus.
  • KfC Uerdingen gewinnt bei Schlusslicht
  • Lotte erkämpft Punkt in Rostock
  • Münster verspielt Auswärtssieg

Fortuna Köln ist bei der Premiere des neuen Trainers Oliver Zapel in der 3. Liga leer ausgegangen. Die stark abstiegsbedrohten Domstädter unterlagen am Samstag (27.04.2019) bei den Würzburger Kickers mit 0:2.

Würzburg - Köln 2:0 (0:0)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 35. Spieltag 2018/2019

Samstag, 27.04.2019 | 14.00 Uhr

Wappen Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

Verstappen – Hajtic (46. P. Göbel), Hägele, Schuppan, Kurzweg – Skarlatidis, Küc (75. Hansen), Bachmann, Gnaase – P. Breitkreuz (65. Ademi), Baumann

2
Wappen Fortuna Köln

Fortuna Köln

Rehnen – Kyere, Ruprecht, Uaferro (73. M. Fritz) – Ernst, O. Kurt (62. Bröker), Brandenburger, Schiek – Eberwein – Dahmani, Mo. Hartmann (85. Exslager)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Uaferro (49./Eigentor)
  • 2:0 Schuppan (54./Handelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Verstappen (1 )
  • gelbe Karte Kyere (8 )
  • gelbe Karte Schuppan (10 )
  • gelbe Karte Ruprecht (9 )
  • gelbe Karte Dahmani (3 )
  • gelbe Karte Gnaase (12 )
  • gelbe Karte Ernst (13 )

Zuschauer:

  • 4.467

Schiedsrichter:

  • Justus Zorn (Freiburg im Breisgau)

Stand der Statistik: Samstag, 27.04.2019, 20:27 Uhr

Dabei hätten die Fortunen um ein Haar einen Traumstart erwischt. Bereits in der 1. Minute hatte der Schiedsrichter nach einem Foul von Kickers-Keeper Eric Verstappen an Hamdi Dahmani auf den Punkt. Moritz Hartmann trat für die Fortuna an, scheiterte aber an Verstappen. Köln war über weite Strecken der ersten Hälfte das bessere Team, traf das Tor aber nicht. Das gelang an diesem Nachmittag nur den Hausherren, und das nach der Pause gleich zweimal.

Aalen - Uerdingen 2:4 (0:1)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 35. Spieltag 2018/2019

Samstag, 27.04.2019 | 14.00 Uhr

Wappen VfR Aalen

VfR Aalen

Bernhardt – P. Funk (81. Amelhaf), Schoppenhauer (70. M. Sarr), Rehfeldt, Büyüksakarya – Geyer, Fennell – Schnellbacher, Sessa, Schorr (46. Bühler) – Sliskovic

2
Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Benz – Großkreutz, Erb, Lukimya, Dorda – Maroh, Krempicki – Litka (64. Kefkir), Pflücke, R. Rodriguez (76. Bittroff) – Osawe

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Osawe (11.)
  • 0:2 Osawe (46.)
  • 0:3 R. Rodriguez (61.)
  • 1:3 Sliskovic (71.)
  • 2:3 Sessa (81.)
  • 2:4 Osawe (90.+4)

Strafen:

  • gelbe Karte Schoppenhauer (5 )
  • gelbe Karte R. Rodriguez (4 )
  • gelbe Karte Litka (2 )
  • gelbe Karte Sliskovic (2 )
  • gelbe Karte Erb (7 )

Zuschauer:

  • 2.760

Schiedsrichter:

  • Tobias Schultes (Betzigau)

Stand der Statistik: Samstag, 27.04.2019, 19:14 Uhr

Der KFC Uerdingen hat sich seiner Pflichtaufgabe gegen den VfR Aalen entledigt. Nach zuletzt zwei Heimschlappen in Serie gewannen die Krefelder beim Schlusslicht mit 4:2. Der in der Winterpause aus vom FC Ingolstadt verpflichtete Osayamen Osawe ebnete mit seinem ersten Dreierpack für den KFC den Weg zum Sieg.

Nach dem 3:0 durch Roberto Rodríguez schien die Vorentscheidung gefallen, aber Aalen sorgte mit zwei Treffern im Endspurt noch einmal für Spannung. Kurz vor dem Abpfiff war es dann erneut Osawe, der mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt setzte.

Rostock - Lotte 0:0

Statistik

Fußball · 3. Liga · 35. Spieltag 2018/2019

Samstag, 27.04.2019 | 14.00 Uhr

Wappen FC Hansa Rostock

FC Hansa Rostock

Gelios – Wannenwetsch, Hüsing, Riedel (81. Bischoff), Ahlschwede – M. Pepic, Bülow, Hildebrandt – Soukou, Breier (70. Williams), Biankadi

0
Wappen Sportfreunde Lotte

Sportfreunde Lotte

Kroll – Langlitz, Rahn, Straith, Al-Hazaimeh – Jon. Hofmann, L. Dietz (68. Putze) – J. Lindner (79. Oesterhelweg), Karweina (90.+1 Drinkuth), Jovic – Wegkamp

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Al-Hazaimeh (13 )
  • gelbe Karte Jon. Hofmann (7 )
  • gelbe Karte Hildebrandt (4 )
  • gelbe Karte M. Pepic (4 )
  • gelbe Karte Kroll (2 )

Zuschauer:

  • 11.850

Schiedsrichter:

  • Nicolas Winter (Scheibenhardt)

Stand der Statistik: Samstag, 27.04.2019, 19:56 Uhr

Die Sportfreunde Lotte bleiben auf Abstand zur Abstiegszone. Die Ostwestfalen erkämpften bei Hansa Rostock ein 0:0-Remis. Nach nur drei Punkten aus den vergangenen sechs Partien ist dies ein Achtungserfolg, zumal Lotte erstmals nach acht Spielen ohne Gegentor blieb.

Die Punkteteilung verdienten sich die Sportfreunde vor allem im ersten Durchgang, in dem sie mehr vom Spiel hatten. Ein Tor blieb der harmlosesten Offensive der Liga allerdings verwehrt.

Braunschweig - Münster 3:3 (1:2)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 35. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 28.04.2019 | 14.00 Uhr

Wappen Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

Fejzic – Nkansah, Rütten (65. Burmeister), Kijewski – B. Kessel, Fürstner, Pfitzner, Putaro (80. Düker) – Bär, P. Hofmann, Janzer (65. Feigenspan)

3
Wappen SC Preußen Münster

SC Preußen Münster

Schulze Niehues – Menig, Kittner, Scherder, Klingenburg, Heidemann – Kobylanski (77. Schweers), S. Braun, Rodrigues Pires (70. P. Müller) – Heinrich (77. Rühle), Dadashov

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Scherder (28.)
  • 0:2 Kobylanski (32.)
  • 1:2 B. Kessel (34.)
  • 1:3 Kobylanski (57.)
  • 2:3 Burmeister (69.)
  • 3:3 Düker (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Nkansah (3 )
  • gelbe Karte Pfitzner (7 )
  • gelbe Karte Kittner (9 )
  • gelbe Karte Klingenburg (7 )
  • gelbe Karte Menig (7 )
  • gelbe Karte Schulze Niehues (3 )

Zuschauer:

  • 19.570

Schiedsrichter:

  • Pascal Müller (Löchgau)

Stand der Statistik: Sonntag, 28.04.2019, 19:02 Uhr

Am Sonntag (28.04.2019) verpasste der SC Preußen Münster hat im Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig spät den dritten Sieg in Serie verspielt. Beim 3:3 (2:1) am Sonntag kassierte Münster erst in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer.

Simon Scherder und Martin Kobylanski brachten Münster mit 2:0 in Führung, bevor Benjamin Kessel für die Hausherren verkürzte. Kobylanski erhöhte nach der Pause per direkt verwandeltem Freistoß auf 3:1. Braunschweig kam zum erneuten Anschluss durch Felix Burmeister und erzielte spät den Ausgleichstreffer durch Julius Düker.

Trotz Kampfgeist verliert Fortuna Köln in Würzburg Sportschau 27.04.2019 04:58 Min. Verfügbar bis 27.04.2020 Das Erste

Stand: 28.04.2019, 15:58