Preußen Münster steigt ins Mannschaftstraining ein

Preußen Münster steigt ins Mannschaftstraining ein

  • Grünes Licht vom Gesundheitsamt für Aufnahme des Mannschaftstrainings
  • SCP kritisierte zuletzt Umsetzbarkeit des Hygienekonzepts
  • Münsteraner Gegner am 28. Spieltag ist der Hallesche FC

Die beiden Testreihen auf das Coronavirus bei Fußball-Drittligist Preußen Münster sind negativ
ausgefallen. "Damit sind die Voraussetzungen für die Aufnahme des Mannschaftstrainings erfüllt, eine positive Rückmeldung gab es bereits vom zuständigen Gesundheitsamt", teilte der Klub am Montagabend (25.05.2020) mit. Der SCP habe sich demnach in die Hotel-Quarantäne in Münster begeben und werde am Dienstag ins Mannschaftstraining starten.

Dritte Liga: Preußen Münster nun in Quarantäne Lokalzeit Münsterland 26.05.2020 01:34 Min. Verfügbar bis 26.05.2021 WDR Von Matthias Schmidt

Das Hygienekonzept des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sieht vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs eine siebentägige Quarantäne vor. Münster hatte zuletzt noch betont, die Umsetzung des Konzeptes stelle den Verein vor große Probleme. Preußen-Mannschaftsarzt Cornelius Müller-Rensmann, der kürzlich zum Hygienebeauftragten ernannt wurde, machte deutlich, dass er die Fortsetzung der Saison für "nicht sinnvoll" halte. Münster spielt am 28. Spieltag (Sonntag, 14 Uhr) gegen den Halleschen FC.

dpa/red | Stand: 27.05.2020, 12:00