Uerdingen enttäuscht gegen Wehen - Verl besiegt Magdeburg

3. Liga - Wehen Wiesbaden demontiert Uerdingen Sportschau 20.10.2020 03:11 Min. Verfügbar bis 20.10.2021 Das Erste

Uerdingen enttäuscht gegen Wehen - Verl besiegt Magdeburg

Der KFC Uerdingen hat nach dem ersten Saisonsieg wieder einen Rückschlag einstecken müssen. Aufsteiger SC Verl dagegen feierte einen souveränen Sieg gegen den 1. FC Magdeburg.

KFC Uerdingen - SV Wehen Wiesbaden 0:4 (0:3)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 6. Spieltag 2020/2021

Dienstag, 20.10.2020 | 19.00 Uhr

Wappen KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

Königshofer – Schneider, Lukimya, Welkow, Dorda – Albutat (67. Feigenspan), Osawe (18. Marcussen), Pusch – Kinsombi, Kiprit, Gnaase (63. Mörschel)

0
Wappen SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

Boss – Mockenhaupt (77. Gürleyen), Carstens, Medic, D. Kempe – Lais (72. Walbrecht), Chato – G. Korte, Wurtz (63. P. Tietz), Hollerbach – Malone

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Wurtz (13.)
  • 0:2 Wurtz (30.)
  • 0:3 Malone (36.)
  • 0:4 G. Korte (63.)

Strafen:

  • gelbe Karte Pusch (1 )
  • gelbe Karte Albutat (3 )
  • gelbe Karte Wurtz (2 )

Schiedsrichter:

  • Michael Bacher (Amerang)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 25.10.2020, 02:29 Uhr

Nach dem ersten Saisonsieg beim FSV Zwickau (2:1) am vergangenen Samstag hat der KFC Uerdingen erneut einen Rückschlag einstecken müssen. Gegen den SV Wehen Wiesbaden kassierten die Krefelder am Dienstagabend in Düsseldorf eine 0:4 (0:3)-Niederlage.

Der KFC erwischte keinen guten Start: Wehens Gianluca Korte flankte von der linken Seite auf Johannes Wurtz (12.), der die Gäste mit einem Kopfball ins linke untere Eck in Führung brachte. Nur wenige Minuten später musste Uerdingens Torjäger Osayamen Osawe nach einem Zweikampf verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Gustav Marcussen. Uerdingen kam nicht in die Zweikämpfe und konnte sich keine nennenswerten Chancen herausspielen.

Wehen dagegen war effektiv: Maurice Malone zog von links in den Strafraum und legte zurück zum Elfmeterpunkt, wo der völlig frei stehende Wurtz (31.) im Fallen zum 2:0 traf. In der 36. Minute bestrafte der SVW einmal mehr das schlechte Defensivverhalten des KFC, als der bärenstarke Malone den Ball im Uerdinger Strafraum in Ruhe annehmen und ihn oben links ins Eck schlenzen konnte. Der KFC kam zu einer Chance durch Marcussen (40.), der am Pfosten scheiterte. Auf der Gegenseite traf Wehens Korte (42.) die Latte. Spätestens nach einem Fallrückzieher-Tor durch Korte (63.) zum 4:0 war das Spiel für Uerdingen gelaufen.

SC Verl - 1. FC Magdeburg 3:1 (1:0)

Statistik

Fußball · 3. Liga · 6. Spieltag 2020/2021

Dienstag, 20.10.2020 | 19.00 Uhr

Wappen SC Verl

SC Verl

Brüseke – Lang, Mikic, Jürgensen (75. Stöckner), Ritzka – Schwermann, M. Kurt, Sander (65. Pernot) – A. Yildirim, Janjic, Taz (87. Rabihic)

3
Wappen 1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg

M. Behrens – Bittroff, Tob. Müller, Koglin, Burger – Steininger (82. Beck), Jacobsen, Malachowski (52. Brünker), Obermair – Franzke (69. L. Sliskovic), A. Müller

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Janjic (7.)
  • 2:0 Janjic (53.)
  • 3:0 Taz (54.)
  • 3:1 A. Müller (65.)

Strafen:

  • gelbe Karte Obermair (1 )
  • gelbe Karte Burger (2 )
  • gelbe Karte Schwermann (4 )
  • gelbe Karte Pernot (1 )

Schiedsrichter:

  • Wolfgang Haslberger (Freising)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 25.10.2020, 02:27 Uhr

Der SC Verl feierte dagegen seinen dritten Saisonerfolg. Die Mannschaft von Trainer Guerino Capretti setzte sich gegen den 1. FC Magdeburg mit 3:1 (1:0) durch.

Verl begann druckvoll und hatte die erste Möglichkeit durch Mehmet Kurt, dessen Distanzschuss das FCM-Tor um einen knappen Meter verfehlte. Wenig später ging Verl durch Routinier Zlatko Janjic (7.) in Führung, der am kurzen Eck nach einer Flanke von Philipp Sander nur noch mit dem Kopf einnicken musste. Verl blieb die tonangebende Mannschaft, von Magdeburgs Offensive war nichts zu sehen. Einen Schuss von Berkan Taz (35.) lenkte FCM-Keeper Morten Behrens mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Verl zeigte immer wieder gute Angriffe, spielte diese aber nicht konsequent zu Ende.

Das änderte sich nach der Pause, als Taz und Janjic die Partie mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten entschieden. Zunächst bediente Taz mit einer scharfen Flanke Janjic (51.) am langen Pfosten, der den Ball zum 2:0 ins Tor grätschte. Anschließend passte Aygün Yildirim von rechts auf Taz (53.), der vom Elfmeterpunkt überlegt ins linke Eck traf. Andreas Müller (65.) erzielte von der Strafraumgrenze den Ehrentreffer für Magdeburg.

3. Liga - Verl schlägt enttäuschende Magdeburger Sportschau 20.10.2020 02:46 Min. Verfügbar bis 20.10.2021 Das Erste

Stand: 20.10.2020, 20:52