Sportfreunde Lotte holen Punkt in Jena

Spielszene

Sportfreunde Lotte holen Punkt in Jena

  • Sportfreunde Lotte spielen 1:1 in Jena
  • Eigentor bringt Lotte in Führung
  • Ausgleich nach einem Eckball

Die Sportfreunde Lotte haben in der 3. Liga beim FC Carl-Zeiss Jena einen Auswärtspunkt erkämpft und einen Konkurrenten im Abstiegskampf auf Distanz gehalten. Nach dem 1:1 am Mittwochabend durch ein Jenaer Eigentor von René Eckardt (72.) und einen Kopfball von Jenas Fabian Tchenkoua (88.) belegt Lotte nach 28 Spieltagen weiterhin Rang 13 mit jetzt 36 Punkten.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 28. Spieltag 2018/2019

Mittwoch, 13.03.2019 | 19.00 Uhr

Wappen FC Carl Zeiss Jena

FC Carl Zeiss Jena

Coppens – Bock, Grösch, Volkmer, Fl. Brügmann – Starke, Schau, Kübler – Eckardt (79. Tchenkoua) – Gerlach (79. Fe. Brügmann), P. Tietz

1
Wappen Sportfreunde Lotte

Sportfreunde Lotte

Kroll – Langlitz, Blomeyer, Straith, Al-Hazaimeh – Jon. Hofmann, Chato (58. Wendel), M. Schulze, Oesterhelweg (90. Drinkuth) – Wegkamp, Jovic (72. Reimerink)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Eckardt (72./Eigentor)
  • 1:1 Tchenkoua (88.)

Strafen:

  • gelbe Karte Bock (1 )
  • gelbe Karte Volkmer (3 )
  • gelbe Karte Jovic (3 )
  • gelbe Karte Al-Hazaimeh (10 )

Zuschauer:

  • 3.574

Schiedsrichter:

  • Tobias Fritsch (Bruchsal)

Stand der Statistik: Freitag, 15.03.2019, 01:17 Uhr

Lotte mit Schwung

Die Gäste starteten schwungvoll. Bereits nach 45 Sekunden hatte Maximilian Oesterhelweg die erste Gelegenheit für die Sportfreunde, zielte aber knapp am linken Pfosten vorbei. Der Mittelfeldspieler traf dann kurze Zeit später mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze nur das Außennetz (8.). Danach erspielte sich auch Jena, die ein oder andere Gelegenheit. Doch Lottes Torhüter Steve Kroll war sowohl bei einem Distanzschuss von Dominik Bock, als auch eine Schuss von Manfred Starke auf dem Posten.

Auch nach der Pause begannen die Sportfreunde besser. Doch echte Chancen sprangen dabei nicht heraus. Beide Mannschaften waren eher auf Sicherheit bedacht, als zwingend den Weg nach vorne zu suchen. So brauchten die Sportfreunde die Hilfe des Gegners, um in Führung zu gehen: Eckardt lenkte eine Hereingabe von Adam Straith ins eigene Tor. Doch die Gastgeber schlugen kurz vor Schluss zurück. Lottes Abwehr ließ Tchenkoua bei einer Ecke sträflich alleine, so dass der keine Mühe hatte per Kopf den Ausgleich zu erzielen.

Am kommenden Samstag empfangen die Sportfreunde den Tabellennachbarn 1. FC Kaiserslautern.

Stand: 13.03.2019, 21:07