Uerdingens Großkreutz für vier Spiele gesperrt

Großkreutz' Foul gegen Großaspachs Imbongo Boele WDR aktuell 07.08.2019 00:27 Min. Verfügbar bis 07.08.2020 WDR

Uerdingens Großkreutz für vier Spiele gesperrt

  • DFB-Kontrollausschuss sperrt Großkreutz für sechs Ligaspiele
  • Zwei davon wurden allerdings zur Bewährung ausgesetzt
  • Unsportliches Verhalten von Großkreutz

Kevin Großkreutz vom KFC Uerdingen ist nach einer Tätlichkeit für sechs Spiele gesperrt worden. Zwei davon werden allerdings bis Ende Juni 2020 zur Bewährung ausgesetzt. Dieses Urteil gab der DFB am Mittwoch (07.08.2019) bekannt.

"Die Aktion war sehr unüberlegt. Mehr möchte ich dazu nicht mehr sagen", kommentierte Großkreutz die Entscheidung des DFB.

Der Krefeld-Profi hatte seinem Gegenspieler Dimitry Imbongo Boele von der SG Sonnenhof Großaspach am vergangenen Wochenende absichtlich von hinten in die Wade getreten. Weil Schiedsrichter Robert Hartmann die Szene nicht gesehen hatte, konnte der Kontrollausschuss nachträglich Anklage gegen den 31-jährigen Großkreutz erheben. Sowohl der KFC Uerdingen als auch der Profi haben dem Urteil bereits zugestimmt.

Kevin Großkreutz im Fragenpressing Sport 18.07.2019 01:27 Min. Verfügbar bis 18.07.2020 WDR

Stand: 07.08.2019, 11:47