Katholischer Sportverband DJK feiert 100-Jahr-Jubiläum

Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund.

Katholischer Sportverband DJK feiert 100-Jahr-Jubiläum

  • Sonderausstellung in Dortmund eröffnet
  • Schau läuft bis zum 16. März
  • DJK versteht sich als christlich orientierter Sportverband

Unter dem Motto "Sein Bestes geben" feiert der katholische Sportverband DJK sein 100-jähriges Bestehen. Die DJK stehe seit je her für einen ganzheitlichen Einsatz im Sport, bei dem christliche Werte über dem Leistungsgedanken stehen, betonte der Direktor des Diözesanmuseums Osnabrück und Kurator, Hermann Queckenstedt, bei der Eröffnung der Sonderausstellung "100 Jahre DJK - Sport für Leib und Seele" am Dienstagabend (03.03.2020) im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund.

Queckenstedt regt "Gutpunkte-System" an

Die Schau solle bis zum 16. März anhand des Fußballs die wechselvolle Geschichte des DJK nachfühlen. Queckenstedt, der drei Jahre lang Präsident des inzwischen Fußball-Zweitligisten VfL Osnabrück war, nutzte seine Rede, um über alternative Ansätze im Fußball nachzudenken. So regte er ein Gutpunkte-System an, bei dem auch faires Benehmen auf dem Platz mit Punkten prämiert werden könne. "In Zeiten von Millionentransfers, Sportwetten und Spielmanipulationen können solche Ansätze spannend sein", so Queckenstedt.

Die Begeisterung des Kurators für den Fußball sei es auch zu verdanken, dass die Jubiläumsausstellung im Dortmunder Museum stattfinde und eben diesen Sport in den Mittelpunkt stelle, erklärte DJK-Präsidentin Elsbeth Beha.

Bruchhagen und Wück Gäste bei der Feier

Er habe viel Überzeugungsarbeit leisten müssen, denn das Präsidium habe sich "nicht gleich mit einer 'Fußballausstellung' anfreunden" können, sagte sie. Als Gäste zur Eröffnungsfeier waren unter anderem das "DJK-Urgestein", der Fußballfunktionär und -experte Heribert Bruchhagen, der Trainer der Fußball U17-Nationalmannschaft, Christian Wück, und der ehemalige Olympiapfarrer Hans-Gerd Schütt geladen.

Der DJK-Sportverband wurde am 16. September 1920 in Würzburg gegründet, wobei viele DJK-Vereine weitaus älter als der Dachverband sind. Er versteht sich als christlich wertorientierter Sportverband unter katholischem Dach und nimmt laut eigenen Angaben jeden auf, der diese Orientierung mitträgt. Etwa 500.000 Sportler betreiben in rund 1.200 DJK-Vereinen über 100 Sportarten. Die drei Buchstaben DJK stehen für Deutsche Jugendkraft und gehen auf die Gründerzeit zurück. Heute ist jedoch nur noch die Kurzform "DJK" gebräuchlich.

Stand: 03.03.2020, 22:57