BVB gegen Uerdingen mit Hummels und Hazard

Mats Hummels

BVB gegen Uerdingen mit Hummels und Hazard

  • KFC Uerdingen empfängt Borussia Dortmund in der ersten Pokalrunde
  • Hummels und Hazard dabei - Bürki und Brandt wohl nicht
  • Besondere Partie für Ex-BVB-Spieler Großkreutz

Vizemeister Borussia Dortmund kann in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten KFC Uerdingen wieder auf die Neuzugänge Mats Hummels und Thorgan Hazard setzen. Das kündigte Trainer Lucien Favre vor dem Spiel am Freitag (09.08.2019/20.45 Uhr) an. "Bei Hummels und Hazard ist es okay", sagte der 61-Jährige am Mittwoch. Die zuletzt angeschlagenen Hummels (muskuläre Probleme) und Hazard (Sprunggelenkprobleme) hatten den Supercup gegen Bayern München verpasst, trainierten nun aber wieder mit der Mannschaft. Anders sehe die Situation bei Torhüter Roman Bürki (Risswunde am Schienbein) und Neuzugang Julian Brandt (Adduktorenprobleme) aus. "Wir beobachten die Situation bei Roman, aber es wird schwierig", sagte Favre: "Und Julian Brandt konnte noch nicht mit der Mannschaft trainieren."

Favre geht mit Respekt in das Duell mit dem Drittligisten, der seine Heimspiele neuerdings in Düsseldorf austrägt: "Es ist ein Pokalspiel, sie werden alles geben. Wir müssen uns also top vorbereiten." Die Krefelder stehen erstmals seit fast 18 Jahren wieder in der Pokalhauptrunde. "Aber am Freitag spielen wir gegen eine der besten Mannschaften Europas", sagte Trainer Heiko Vogel.

"Ein großes Spiel für mich"

Zusätzlichen Reiz erhält das Spiel durch das Wiedersehen der Dortmunder mit ihrem langjährigen Profi Kevin Großkreutz, der mittlerweile bei Uerdingen unter Vertrag steht. Großkreutz kann das Duell mit seinem Herzensklub Borussia Dortmund kaum erwarten. "Es ist ja kein Geheimnis, dass das für mich ein großes Spiel ist", sagte Großkreutz. "Ich habe 200 Karten organisiert und eigentlich einen eigenen Block im Stadion."

Kevin Großkreutz: "Ich bin ein Dortmunder Junge" Sportschau 08.08.2019 03:27 Min. Verfügbar bis 08.08.2020 Das Erste

Um seine Teilnahme an der Partie musste Großkreutz kurzfristig bangen: Das DFB-Sportgericht sperrte den Abwehrspieler wegen krass sportwidrigen Verhaltens im Drittligaspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach für mindestens vier Punktspiele. Im Pokal ist er aber spielberechtigt. "Das war unüberlegt von mir. Aber jetzt zählt nur das Spiel gegen Dortmund. Wir möchten den BVB ein bisschen ärgern", erklärte Großkreutz.

Die weiteren Pokalspiele der 1. Runde mit NRW-Beteiligung

Freitag
SV Sandhausen - Borussia Mönchengladbach (20.45 Uhr)

Samstag
Alemannia Aachen - Bayer Leverkusen
FC 08 Villingen - Fortuna Düsseldorf
SV Drochtersen/Assel - FC Schalke 04
FC Viktoria Berlin - Arminia Bielefeld
SC Verl - FC Augsburg (alle 15.30 Uhr)
KSV Baunatal - VfL Bochum (18.30 Uhr)

Sonntag
SV Rödinghausen - SC Paderborn (15.30 Uhr)
MSV Duisburg - SpVgg Greuther Fürth (18.30 Uhr)
SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Köln (18.30 Uhr)

Kevin Großkreutz im Fragenpressing Sport 18.07.2019 01:27 Min. Verfügbar bis 18.07.2020 WDR

Stand: 08.08.2019, 16:00