DFB-Pokal: Personalsorgen beim BVB vor Spiel in Wehen

Startet als neuer BVB-Trainer: Marco Rose.

DFB-Pokal: Personalsorgen beim BVB vor Spiel in Wehen

BVB-Trainer Marco Rose muss in der ersten Pokalrunde auf mehrere Stammkräfte verzichten. Am Samstagabend trifft Borussia Dortmund auf Drittligist Wehen Wiesbaden.

Am Samstag (20.45 Uhr) wird Marco Rose erstmals in einem Pflichtspiel als Trainer von Borussia Dortmund an der Seitenlinie stehen. Vor dem Spiel beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden muss der 44-Jährige schon einige Personalpuzzle lösen.

Die Leistungsträger Mats Hummels, Raphael Guerreiro und Emre Can fallen angeschlagen definitv aus. Dazu kommen Thomas Meunier und Julian Brandt, die sich nach positiven Coronatests in häuslicher Isolation befinden. "Mit den beiden positiven Corona-Tests verschärft sich die Personalsituation ein Stück. Aber unser Kader ist groß genug, dass wir auch das auffangen werden", sagte Rose. Weitere Corona-Fälle sind jedoch ausgeblieben. Das ergab die Testreihe am Donnerstag.

Dan-Axel Zagadou, Soumaila Coulibaly, Mateu Morey und Marius Wolf fallen ohnehin noch länger aus. Deshalb werden die erst vor wenigen Tagen in die EM-Fahrer wie Axel Witsel, Thorgan Hazard oder Jude Bellingham im Aufgebot stehen. Auch Neuzugang Donyell Malen wird wohl im Kader stehen. "Man kann davon ausgehen, dass er dabei ist. Er hat noch ein bisschen Nachholbedarf, was die grundsätzliche Fitness betrifft. Aber man hat schnell gesehen, was für ein hervorragender Fußballer er ist", lobte Rose.

red/dpa | Stand: 05.08.2021, 19:33