Rot-Weiss Essen kegelt Bielefeld aus dem DFB-Pokal

Essens Dennis Grote (l). im Zweikampf mit Bielefelds Marcel Hartel.

Rot-Weiss Essen kegelt Bielefeld aus dem DFB-Pokal

Von Lukas Thiele

Pokal-Überraschung in Essen: Regionalligist Rot-Weiss Essen schlägt Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld und steht in der zweiten Runde.

Die Essener gewannen am Montagabend im heimischen Stadion mit 1:0. (1:0) Simon Engelmann erzielte nach 33 Minuten das Tor des Tages für aufopferungsvoll kämpfende Essener. Die Arminia scheiterte letztlich an einer mangelhaften Chancenverwertung.

Arminias Trainer Uwe Neuhaus, der ehemals Trainer von Rot-Weiss Essen, vertraute dem in der Aufstiegssaison erfolgreichen 4-3-3-System. Die Zugänge Jacob Barrett Laursen und Ritsu Doan feierten ihr Startelf-Debüt, ebenso Jugendspieler Jomaine Consbruch. RWE-Trainer Christina Neidhart hielt in einem 5-3-2-System dagegen.

Ortega schon früh gefordert

Und die Essener erwischten den besseren Start in die Partie. Dennis Grote zwaan Arminia-Torhüter Stefan Ortega schon in der vierten Minute zur ersten Parade. Die anschließende Ecke köpfte Marco Kehl-Gomez über das Tor.

DFB-Pokal: Essen gegen Bielefeld - die Highlights Sportschau 14.09.2020 04:06 Min. Verfügbar bis 14.09.2021 Das Erste

Arminia hatte zu Beginn ansonsten - wie erwartet - mehr vom Spiel, Chancen kamen dabei gegen die kompakte Essener Fünferkette aber nicht heraus. Allerdings hatten die Bielefelder auch Pech, dass Schiedsrichter Harm Osmers nach einem Zweikampf zwischen Fabian Klos und Sandro Plechaty nicht auf Elfmeter für die Arminia entschied (7.).

Mitte der ersten Halbzeit wurden die Essener dann offensiv immer stärker und kamen nach knapp einer halben Stunde auch zur Führung. Alexander Hahn spielte einen langen Ball auf Plechaty, der in den Strafraum eindrang und auf Engelmann ablegte. Der Stürmer den Ball trocken mit dem linken Fuß abschloss (33.). Nur vier Minuten hatte Engelmann die nächste Chance, setzte eine Direktabnahme aber aus sieben Metern neben das Tor.

Klos vergibt Großchance

Arminia kam mit deutlich mehr Dampf aus der Kabine und hatte schon nach vier Minuten die große Chance zum Ausgleich. Der eingewechselte Sergio Cordova brachte den Ball per Kopf vor das Tor, wo Klos von zwei Gegenspieler bedrängt aus drei Metern vorbei köpfte. Eine Minute später traf Doan aus spitzem Winkel den Außenpfosten.

Essens Trainer Neidhart: "Plan zu einhundert Prozent aufgegangen"

Sportschau 14.09.2020 01:29 Min. Verfügbar bis 14.09.2021 ARD


Essen fand nun offensiv kaum noch statt, dafür erhöhte Arminia die Schlagzahl. Nach 60 Minuten rettete der Ex-Bielefelder Daniel Davari im Essener Tor gegen einen Distanzschuss von Marcel Hartel. Sieben Minuten später war Davari machtlos, doch der Freistoß von Hartel klatschte an den Innenpfosten (67.).

Während der Bielefelder Knoten nicht platzen wollte, entwickelten die Essener in der Schlussphase noch einmal ein wenig Offensivdrang. Klare Chancen kamen dabei zwar nicht heraus, allerdings schaffte es RWE so, die Arminia mal vom eigenen Tor wegzuhalten. In der Nachspielzeit kam Corova noch einmal frei zum Kopfball, scheiterte an an Davari. So konnten sich die Essener am Ende über den Einzug in die zweite Pokalrunde freuen.

Fabian Klos: "Glatte Sechs in der Zweikampf-Führung"

Sportschau 14.09.2020 02:03 Min. Verfügbar bis 14.09.2021 ARD


Arminia startet in Frankfurt

Die Arminia startet nun am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt in die Bundesliga-Saison. RWE hat in der Regionalliga am nächsten Spieltag spielfrei und trifft in der Woche darauf auf die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2020/2021

Montag, 14.09.2020 | 18.30 Uhr

Wappen Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen

Davari – Plechaty, Heber, Hahn, Herzenbruch (90.+3 Platzek) – Backszat (66. Hildebrandt), Grote (66. Conde), Kehl-Gomez, Grund (65. Neuwirt) – Engelmann, Futkeu (72. Endres)

1
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Pieper, Nilsson, Laursen (46. Lucoqui) – Prietl – Doan (78. Niemann), Consbruch (46. Cordova), Hartel, Soukou – Klos

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Engelmann (33.)

Strafen:

  • gelbe Karte Grote (1 )
  • gelbe Karte Backszat (1 )
  • gelbe Karte Kehl-Gomez (1 )
  • gelbe Karte Engelmann (1 )
  • gelbe Karte Prietl (1 )
  • gelbe Karte Conde (1 )

Zuschauer:

  • 300

Schiedsrichter:

  • Harm Osmers (Hannover)

Stand der Statistik: Montag, 14.09.2020, 20:29 Uhr

Stand: 14.09.2020, 20:21