Harmlose Düsseldorfer verlieren in Hannover

Hannovers Sebastian Kerk (3.v.r.) feiert seinen Treffer zum 1:0 mit seinen Teamkollegen

Harmlose Düsseldorfer verlieren in Hannover

Fortuna Düsseldorf ist in der zweiten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden.

Beim Zweitligakonkurrenten Hannover 96 mussten sich die Rheinländer am Mittwochabend mit 0:3 (0:1) geschlagen geben.

Christian Preußer tauschte nach dem 3:1-Erfolg über den Karlsruher SC auf zwei Positionen. Kristoffer Peterson und Rouwen Hennings mussten zunächst zuschauen. Dafür begannen der ehemalige Hannoverander Felix Klaus und Róbert Boženík.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kam die Fortuna zu einer ersten guten Chancen durch Boženík (10.). Der Angreifer hatte auch in der 17. Minute eine Gelegenheit, schoss aber über das Tor. Präziser machte es auf der anderen Seite Sebastian Kerk, der in der 30. Minute das 1:0 für immer stärker werdende Hannoveraner erzielte. Die Niedersachsen kontrollierten die Partie vor und nach dem Führungstor. Hannover hatte in der Folgezeit noch Chancen auf das zweite Tor durch Maximilian Beier (39.) und Julian Börner (42.), es blieb aber bei der knappen Führung zur Pause.

Hannover bezwingt Düsseldorf im Pokal: Die Audio-Highlights

Sportschau 27.10.2021 02:04 Min. Verfügbar bis 27.10.2022 ARD Von Tiede Thedinga


Nur Piotrowski wird gefährlich

Auch nach dem Seitenwechsel war zunächst Hannover dem zweiten Tor der Partie näher. Sei Muroya zwang Florian Kastenmeier im Düsseldorfer Tor zu einer Parade (53.). Die Fortuna war um mehr Offensive bemüht, kam aber nur selten gefährlich vor das Tor der Hausherren. Boženík köpfte in der 64. Minute deutlich am Kasten vorbei. Gefährlicher wurde es in der 68. Minute, als der eingewechselte Jakub Piotrowski mit einem sehenswerten Seitfallzieher die Latte traf. Der Pole war in dieser Phase sehr aktiv, versuchte es wenig später aus der Distanz, aber Martin Hansen hielt sicher (76.).

Eine wirkliche Schlussoffensive der Gäste blieb aus. Stattdessen erzielte Beier in der Nachspielzeit das entscheidende 2:0 für Hannover (90.+3) und legte kurz darauf noch das dritte Tor nach (90.+5).

bh | Stand: 27.10.2021, 22:40