Stindl schießt Gladbach in Runde zwei

DFB-Pokal: Kaiserslautern gegen Gladbach - die Zusammenfassung Sportschau 09.08.2021 04:01 Min. Verfügbar bis 11.08.2022 Das Erste

Stindl schießt Gladbach in Runde zwei

Borussia Mönchengladbach hat mit einem knappen Sieg bei Drittligist 1. FC Kaiserslautern die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht.

Die Mannschaft des neuen Trainers Adi Hütter setzte sich am Montagabend vor 5.000 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion knapp mit 1:0 (1:0) durch.

Die Borussia trat ohne Stürmer Marcus Thuram an. Der zuletzt angeschlagene Franzose war weder in der Startelf noch im Kader gelistet. Stattdessen lief Lars Stindl für die Mannschaft des neuen Trainers Adi Hütter im Sturm auf. Die zuletzt verletzten Alassane Plea und Jonas Hofmann standen nach Verletzungen wieder im Kader, saßen aber zunächst auf der Bank.

Kaiserslautern stark, aber Gladbach weiter: Die Audio-Highlights

Sportschau 09.08.2021 02:18 Min. Verfügbar bis 09.08.2022 ARD Von Frank Mühlenbrock


Stindl trifft früh

Der FCK hielt von Beginn an gut dagegen und verbuchte die ersten Torraumszenen. Mönchengladbach schlug dafür in der 11. Minute eiskalt zu. Stindl köpfte eine Flanke von Patrick Herrmann am zweiten Pfosten zum 1:0 ein. In der 25. Minute hatte Kaiserslauterns Jean Zimmer den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, scheiterte aber an Gladbachs Schlussmann Yann Sommer. Auf der anderen Seite hätte Hannes Wolf beinahe das 2:0 für die Borussia erzielt, schoss aus 14 Metern aber knapp neben das Tor (37.) und eröffnete damit eine Drangphase der Gäste kurz vor der Pause. Ein Kopfball von Stefan Lainer verfehlte das FCK-Tor nur um Zentimeter (41.). Kurz darauf hatte auch Herrmann mit einem Pfostentreffer ebenso Pech im Abschluss (44.) wie Laszlo Bénes mit einem Schuss aus der Distanz (45.).

Kaiserslautern gegen Gladbach - das Siegtor von Stindl Sportschau 09.08.2021 01:10 Min. Verfügbar bis 09.08.2022 Das Erste

Gladbach verpasst mehrfach die Entscheidung

Kaiserslautern kam offensiver eingestellt aus der Kabine. Kenny Redondo hatte in der 54. Minute die erste Torchance des zweiten Durchgangs, aber Sommer hielt den Schuss sicher. Auf der anderen Seite scheiterte Stindl aus der Distanz ebenso an Matheo Raab im Tor der Pfälzer (55.) wie kurz darauf Herrmann (57.). Ein Kopfball von Matthias Ginter nach einer Ecke in der 58. Minute war leichte Beute für Raab und vorerst das Ende der Gladbacher Drangphase. Stattdessen wurde der Drittligist mutiger und die Partie hektischer. In der 84. Minute hätte Stindl mit seinem zweiten Treffer alles klar machen können, unterlag aber einmal mehr im Duell mit Raab. FCK-Chancen zum Ausgleich ließ die Borussia bis zum Schlusspfiff nicht mehr zu.

Gladbachs Neu-Trainer Hütter: "Kompliment an Kaiserslautern"

Sportschau 09.08.2021 02:34 Min. Verfügbar bis 09.08.2022 ARD Von Esther Sedlaczek


Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2021/2022

Montag, 09.08.2021 | 20.45 Uhr

Wappen 1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

Raab – Tomiak, Kraus (46. Niehues), Fe. Götze (85. Gibs) – J. Zimmer, Klingenburg (64. Kleinsorge), Senger, Zuck – Redondo (85. Kiprit), Wunderlich – Hanslik (63. Sessa)

0
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Scally – C. Kramer, Neuhaus – P. Herrmann (80. Bennetts), Benes (73. Pléa), Wolf – Stindl (90.+2 Hofmann)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Stindl (11.)

Strafen:

  • gelbe Karte Klingenburg (1 )
  • gelbe Karte Stindl (1 )
  • gelbe Karte Tomiak (1 )
  • gelbe Karte Niehues (1 )
  • gelbe Karte Kleinsorge (1 )
  • gelbe Karte Scally (1 )

Zuschauer:

  • 5.000

Schiedsrichter:

  • Harm Osmers (Hannover)

Stand der Statistik: Montag, 09.08.2021, 22:40 Uhr

bh | Stand: 09.08.2021, 22:37