Düren verkauft sich teuer gegen Bayern

Souverän, aber ohne Glanz: Choupo-Moting sichert Bayern das Weiterkommen Sportschau 15.10.2020 04:29 Min. Verfügbar bis 15.10.2021 ARD

Düren verkauft sich teuer gegen Bayern

Mittelrheinligist 1. FC Düren hat sein Pokalspiel beim FC Bayern München erwartungsgemäß verloren, dabei aber einen starken Eindruck hinterlassen.

"Wir wollen auf jeden Fall besser abschneiden als Schalke oder der FC Barcelona", sagte Dürens Sportdirektor Dirk Ruhrig mit einem Augenzwinkern vor der Partie. Und das gelang. Statt mit 2:8 (Barcelona) oder 0:8 (Schalke) zu verlieren, unterlag der Fünftligist am Donnerstagabend in München "nur" mit 0:3 (0:2).

Der Titelverteidiger trat mit gleich fünf Neuzugängen in der Startformation an. Der im Sommer ablösefrei vom FC Schalke 04 gekommene Alexander Nübel stand in der zuschauerlosen Arena erstmals im Tor. Auch die erst vor anderthalb Wochen auf den letzten Drücker nach München gewechselten Eric Maxim Choupo-Moting, Marc Roca, Bouna Sarr und Rückkehrer Douglas Costa rückten in die Startformation von Trainer Hansi Flick. Der Bayern-Coach schonte nach der jüngsten Länderspielphase praktisch alle in- und ausländischen Nationalspieler.

Jackmuth hält Düren im Spiel

Düren begann mutig und kam bereits nach 30 Sekunden zu einer Chance durch Marc Brasnic, dessen Kopfball aber in den Händen von Nübel landete. Auf der anderen Seite hatte Javi Martinez ebenfalls per Kopf eine Gelegenheit (4.), zielte aber zu hoch. Es dauerte bis zur 18. Minute, bis Choupo-Moting den nächsten guten Abschluss des Rekordmeisters verbuchen konnte. Seinen Flachschuss parierte Dürens Schlussmann Kevin Jackmuth mit dem Fuß. In der 24. Minute machte es der neue Bayern-Stürmer dann besser und verwertete eine Flanke von Sarr zum 1:0 für den Favoriten.

Nach einem Foul von Joran Sobiech verwandelte Thomas Müller den fälligen Strafstoß sicher zum 2:0 (36.). Nach einer schönen Einzelleistung von Costa konnte sich Jackmuth mit einer sehenswerten Parade (45.) auszeichnen und den Dürener Rückstand nach einer guten Mannschaftsleistung zur Pause bei zwei Toren halten.

Choupo-Moting trifft doppelt

In der zweiten Halbzeit kam Düren kaum noch zu Entlastungsangriffen und wurde von den Bayern weit in die eigene Hälfte gedrängt. Wirklich zwingende Torchancen der Hausherren ließ der Außenseiter zunächst aber kaum zu. Die beste Gelegenheit entschärfte Jackmuth gegen Choupo-Moting (57.). In der 64. Minute hatte der Bayern-Stürmer dann zwar Jackmuth überwunden, doch David Pütz rettete für seinen Schlussmann auf (oder hinter?) der Torlinie.

Bei den Bayern kamen nun nach und nach Jugendspieler von der Ersatzbank ins Spiel und senkten das Durchschnittsalter weiter ab. Jamal Musiala scheiterte nach einem Solo am Pfosten des Dürener Tors (65.). Für den Mittelrheinligisten verbuchten Brasnic und Adis Omerbasic eher harmlose Abschlüsse. Deutlich gefährlicher war einmal mehr Choupo-Moting, der das 3:0 mit einem satten Schuss aus 18 Metern erzielte (76.).

In der Schlussphase konnte sich Jackmuth erneut gegen Roca (84.) auszeichnen, bevor der Pfosten das 0:4 durch Martinez (86.) verhinderte. So blieb es beim achtbaren 0:3 aus Dürener Sicht.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2020/2021

Donnerstag, 15.10.2020 | 20.45 Uhr

Wappen 1. FC Düren

1. FC Düren

Jackmuth – J. Sobiech, Weber, Becker – Omerbasic, Antoski (54. Matuschyk), Pütz, Störmann (82. Sarikaya), Wipperfürth (81. Mabanza) – Simon (53. Bleja), Brasnic (70. Lo Iacono)

0
Wappen Bayern München

Bayern München

Nübel – Sarr, Süle (46. Stiller), Boateng, Davies – Javi Martinez, Roca – Douglas Costa (61. Sieb / 87. Ontuzans), Müller (61. Dajaku), Musiala – Choupo-Moting (77. Arp)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Choupo-Moting (24.)
  • 0:2 Müller (36./Foulelfmeter)
  • 0:3 Choupo-Moting (75.)

Strafen:

  • gelbe Karte J. Sobiech (1 )

Schiedsrichter:

  • Matthias Jöllenbeck (Freiberg am Neckar)

Vorkommnisse:

  • Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Donnerstag, 15.10.2020, 22:38 Uhr

Spaß-Interview: Dürens David Pütz vor dem Duell gegen München

Sportschau 15.10.2020 02:12 Min. Verfügbar bis 15.10.2021 ARD Von Marc Eschweiler

bh | Stand: 15.10.2020, 22:35