Julian Justvan (l.) im Zweikampf mit Julius Kade

DFB-Pokal: Paderborn verliert Zweitligaduell in Dresden

Stand: 06.08.2021, 22:40 Uhr

Der SC Paderborn ist in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Die Ostwestfalen verloren das Duell mit Zweitligakonkurrent Dynamo Dresden knapp und unglücklich.

Vor 12.702 Zuschauern in Dresden setzten sich die Hausherren am Freitagabend mit 2:1 (0:0) durch. Für Paderborn war es nach zwei Unentschieden in der Liga die erste Pflichtspielniederlage der Saison.

SCP-Trainer Lukas Kwasniok nahm im Vergleich zum 2:2 gegen den 1. FC Nürnberg zwei Änderungen vor: Julian Justvan und Felix Platte rückten für Jasper van der Werff und Dennis Srbeny in die Startelf.

Die Gäste begannen mutig und offensiv, allerdings in der Anfangsphase noch ohne Durchschlagskraft. Den ersten Schuss der Partie von Dresdens Morris Schröter aus der Distanz hielt SCP-Schlussmann Jannik Huth sicher fest (9.). Gefährlicher wurde es auf der anderen Seite, als Jannis Heuer nach einer Ecke per Kopf Kevin Broll zu einer Glanzparade zwang (14.). Es ging nun munter hin und her, bis zur nächsten Großchance dauerte es aber. In der 35. Minute scheiterte erst Michael Sollbauer per Kopf an Huth, dann schoss Michael Akoto aus der Distanz knapp am Paderborner Kasten vorbei.

DFB-Pokal - Dresden kämpft sich in die zweite Runde

Sportschau 06.08.2021 03:18 Min. Verfügbar bis 06.08.2022 Das Erste

Wilde zweite Halbzeit

Der zweite Durchgang begann mit einer Paderborner Doppelchance: Kai Pröger und Felix Platte scheiterten nacheinander am starken Broll und sorgten so für den Startschuss einer wilden zweiten Hälfte. Dynamo ging in Führung, als Tim Knipping nach einer Ecke per Kopf zum 1:0 (54.) traf. Die Antwort des SCP ließ nicht lange auf sich warten: Plattes Schuss konnte Broll noch parieren, im Nachsetzen traf Sven Michel aber zum Ausgleich (61.). Auf der anderen Seite scheiterte Christoph Daferner erst an Huth (63.) und eine Minute später am Pfosten.

Paderborns Kwasniok enttäuscht: "Wir müssen es akzeptieren"

Sportschau 06.08.2021 01:37 Min. Verfügbar bis 06.08.2022 ARD Von Rene Kindermann


Danach ließ das Spieltempo etwas nach, es blieb aber bei einem offenen Schlagabtausch. Es dauerte jedoch bis zur 83. Minute, bis Michel wieder eine zwingende Chance verbuchen konnte. Broll lenkte seinen Schuss von der Strafraumgrenze über die Latte. Auch Prince Owusu hatte die Paderborner Führung auf dem Fuß, wurde aber im letzten Moment noch geblockt (87.). Stattdessen schlug Dresden mitten in der Drangphase des SCP eiskalt durch Julius Kade zu, der im Strafraum frei zum Abschluss kam und Huth keine Chance ließ (88.). Es war der Siegtreffer für die Gastgeber.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2021/2022

Freitag, 06.08.2021 | 20.45 Uhr

Wappen Dynamo Dresden

Dynamo Dresden

Broll – Akoto (65. Mörschel), Sollbauer, Knipping, Löwe – Schröter, Y. Stark (82. Will), Kade – Königsdörffer (65. Wlachodimos), Daferner (86. Diawusie), Borrello

2
Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

J. Huth – Ma. Schuster (46. Dörfler), Heuer, Hünemeier, Collins – Thalhammer, Schallenberg, Justvan – Pröger (67. Owusu), Platte (67. Srbeny), S. Michel

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Knipping (54.)
  • 1:1 S. Michel (61.)
  • 2:1 Kade (88.)

Strafen:

  • gelbe Karte Y. Stark (1 )
  • gelbe Karte Thalhammer (1 )
  • gelbe Karte Ma. Schuster (1 )
  • gelbe Karte Collins (1 )
  • gelbe Karte Hünemeier (1 )
  • gelbe Karte Schallenberg (1 )

Zuschauer:

  • 12.702

Schiedsrichter:

  • Christof Günsch (Marburg)

Stand der Statistik: Freitag, 06.08.2021, 22:41 Uhr

Dynamos Torschütze Knipping: "War auf Messers Schneide"

Sportschau 06.08.2021 01:08 Min. Verfügbar bis 06.08.2022 ARD Von Rene Kindermann


Quelle: bh