Verl nimmt nächsten Pokal-Coup ins Visier

Die Mannschaft des SC Verl bejubelt den Sieg in das DFB-Pokal-Achtelfinale

Verl nimmt nächsten Pokal-Coup ins Visier

  • Verl empfängt am Mittwoch Union Berlin (18.30 Uhr)
  • Nächster Pokal-Coup möglich
  • Berlin nimmt den Underdog sehr ernst

Der Regionalligist SC Verl will am Mittwoch (05.02.2020) für den nächsten Coup im DFB-Pokal sorgen und Bundesligist Union Berlin aus dem Wettbewerb kegeln. In den ersten beiden Runden schlug Verl schon Augsburg und Holstein Kiel.

Die Vorfreude bei den Ostwestfalen ist riesig, Verl rechnet sich auch durchaus Chancen aus: "Wenn alles passt, kann an meinem Geburtstag vielleicht ein Wunder passieren", betonte der Cheftrainer Guerino Capretti. "Wir sind nicht ganz chancenlos", sagte auch der Vorsitzende Raimund Bertels. "Wir hatten schon vor dem Kiel-Spiel gesasgt, dass uns von nun an kein Gegner mehr unterschätzen wird."

Union Berlin hat Respekt

Auch die Berliner nehmen den Gegner ernst: "Die Mannschaft steht kompakt, versucht immer wieder den Gegner zu presse und verteidigt gut. Das wird keine leichte Aufgabe für uns", so Trainer Urs Fischer. "Aber eine Qualifikation für das Viertelfinale würde uns nochmal Selbstvertrauen für die kommenden Spiele geben." Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften ist schon fast zwölf Jahre her, damals gewann Union in der Regionalliga Nord mit 3:2 in Verl.

Der SC spielt aktuell die beste Saison seit vielen Jahren und steht in der Tabelle der Regionalliga West auf dem zweiten Platz - mit Ausblick auf die Tabellenführung. Die Meisterschaft geht daher auch vor. "Wichtig ist die Meisterschaft. Aber für die Außendarstellung des SC Verl sind die Spiele im Pokal sehr wertvoll", so Bertels.

Stand: 04.02.2020, 12:31