DFB-Pokal: MSV unterliegt Wolfsburg nur knapp

DFB-Pokal der Frauen: Wolfsburg zieht ins Achtelfinale ein Morgenmagazin 28.09.2021 01:39 Min. Verfügbar bis 28.09.2022 Das Erste

DFB-Pokal: MSV unterliegt Wolfsburg nur knapp

Der MSV Duisburg hat sich gegen den VfL Wolfsburg teuer verkauft, am Ende das Achtelfinale des DFB-Pokals der Frauen aber verpasst.

Die Duisburgerinnen verloren am Montagabend gegen die siebenmaligen Titelverteidigerinnen in der MSV-Arena mit 1:3 (1:2).

Savanah Uveges brachte den Zweitligisten nach 20 Minuten zunächst in Führung. Svenja Huth (43., 85.) und Lena Oberdorf (44.) drehten das Spiel allerdings noch vor der Pause zu Gunsten des VfL.

Uveges schließt Konter ab

Die Duisburgerinnen gingen unbekümmert in die Partie. Und nach 20 Minuten zahlte sich das auch aus. Nach einem Wolfsburger Ballverlust im Mittelfeld schalteten die MSV-Frauen schnell um. Einen Schuss von Jessie Ray konnte VfL-Torhüterin Lisa Weiß noch abwehren, gegen den Nachschuss von Uveges war sie aber machtlos.

Die Favoritinnen zeigten sich vom überraschenden Rückstand aber nicht geschockt und suchten den Weg nach vorne. Der MSV stand tief und schaffte es, die Wölfinnen vom eigenen Tor wegzuhalten.

Huth bricht den Bann für den VfL

In der 43. Minute war der Riegel jedoch gebrochen. Die Duisburgerinnen konnten im eigenen Strafraum den Ball nicht klären. Kathrin Hendrich legte die Kugel in den Rückraum auf Huth, die mit einem satten Schuss von der Sechzehnerkante in den Winkel traf.

Und es kam noch schlimmer für den MSV: Nur eine Minute nach dem Ausgleich verwertete Lena Oberdorf einen Abpraller im Strafraum zur 2:1-Halbzeitführung für den VfL (44.).

MSV steht hinten sicher

In der zweiten Hälfte spielte fast ausschließlich der VfL. Die Duisburgerinnen ließen jedoch kaum gefährliche Torraumszenen zu. Gleichzeitg schaffte es der MSV aber nicht, die wenigen Kontermöglichkeiten auszuspielen. In der 85. Minute kombinierten sich die Wölfinnen dann doch noch in den Strafraum, was Huth zum entscheidenden Treffer nutzte.

Das Achtelfinale wird am Sonntag ausgelost. Dann sind auch die SGS Essen und der 1. FC Köln mit im Topf. Die SGS besiegte am Sonntag den SV Meppen mit 1:0 (0:0). Die Kölnerinnen feierten einen deutlichen 6:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld. Zweitligist FSV Gütersloh unterlag am Samstag dem Hamburger SV mit 2:3 im Elfmeterschießen.

lt | Stand: 27.09.2021, 20:20