Borussia Mönchengladbach spaziert ins Achtelfinale

SV Elversberg gegen Borussia Mönchengladbach - die lange Zusammenfassung Sportschau 22.12.2020 09:32 Min. Verfügbar bis 22.12.2021 Das Erste

Borussia Mönchengladbach spaziert ins Achtelfinale

Borussia Mönchengladbach steht im Achtelfinale des DFB-Pokals. Die Elf von Trainer Marco Rose ließ der lange Zeit in Unterzahl spielenden SV Elversberg am Dienstag keine Chance und siegte auch in der Höhe verdient mit 5:0 (3:0).

"Kompliment an Elversberg, wie sie dieses Spiel angegangen sind", sagte Rose. "Wir wollten unbedingt in die nächste Runde und uns mit einem Erfolgserlebnis aus dem Jahr verabschieden. Die Jungs sind gut ins Spiel gekommen, haben den Gegner gleich ernst genommen. Die Rote Karte hat uns das Leben dann noch erleichtert."

Der Regionalligist begann mutig, lag gegen effiziente und tonangebende Gäste aber schon nach 21 Minuten 0:2 hinten. Zunächst erzielte Hannes Wolf nach schnellem Umschaltspiel die frühe Führung. Anschließend nutzte Laszlo Benes einen Abpraller von Nationalspieler Jonas Hofmann, der nach überstandenem Muskelbündelriss im Oberschenkel auf den Rasen zurückkehrte, zum 2:0.

Elversberger Träume platzen früh

Der Platzverweis gegen Sinan Tekerci nach einer guten halben Stunde sowie das dritte Tor der Borussia durch Lars Stindl raubte Elversberg schon vor der Pause die Chance auf eine Sensation.

Auch in der zweiten Halbzeit hetzten die Saarländer dem übermächtigen Gegner meist nur hinterher, zogen sich am Ende aber achtbar aus der Affäre - auch weil die Fohlen inzwischen einen Gang runtergeschaltet hatten.

Sippel verhindert Ehrentreffer

SV-Torhüter Frank Lehmann rettete noch per Fußabwehr gegen Breel Embolo (60.), ehe der erst kurz zuvor eingewechselte Patrick Herrmann per Kopf auf 4:0 erhöhte. In der Schlussphase kam sie dann aber doch noch: die Chance zum Elversberger Ehrentreffer. Kevin Koffi wurde genial in Szene gesetzt und tauchte plötzlich frei vor dem Tor auf. Der Angreifer scheiterte jedoch am gut stehenden Gladbach-Schlussmann Tobias Sippel.

Gladbachs Stindl: "Tore haben uns gut getan"

Sportschau 22.12.2020 01:02 Min. Verfügbar bis 22.12.2021 ARD Von Marc Drumm


Kurz darauf gab der Schiedsrichter nach dem Einsteigen von Lukas Kohler gegen Herrmann einen zumindest diskutablen Foulelfmeter, den Julio Villalba sicher verwandelte (83.). Es war der Schlusspunkt unter eine einseitigen Partie.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2020/2021

Dienstag, 22.12.2020 | 20.45 Uhr

Wappen SV Elversberg

SV Elversberg

F. Lehmann – Feil (57. Koffi), Rehfeldt, Conrad, Kohler – Dragon, Dürholtz (84. Politakis) – Dacaj (68. Mustafic), Suero Fernàndez (46. Karger), Tekerci – Schnellbacher

0
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sippel – Lainer (46. Lang), Ginter, Elvedi, Wendt – C. Kramer (78. Villalba Gaona), Bénes – Wolf, Stindl (64. Neuhaus), Hofmann (46. Traoré) – Embolo (64. P. Herrmann)

5

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Wolf (5.)
  • 0:2 Bénes (21.)
  • 0:3 Stindl (36.)
  • 0:4 P. Herrmann (69.)
  • 0:5 Villalba Gaona (83./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Tekerci (1 )
  • gelbrote Karte Tekerci (31./Meckern)
  • gelbe Karte Bénes (1 )

Schiedsrichter:

  • Markus Schmidt (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Dienstag, 22.12.2020, 22:38 Uhr

Stand: 22.12.2020, 22:32