Dora Zeller von Bayer Leverkusen bejubelt ihren Treffer zum 1:1 im DFB-Pokal-Viertelfinale bei der SGS Essen.

Zeller schießt Leverkusens Frauen ins Pokal-Halbfinale

Stand: 01.03.2022, 21:26 Uhr

Bayer Leverkusen steht im Halbfinale des DFB-Pokals der Frauen. Im NRW-Duell gegen den Bundesliga-Konkurrenten SGS Essen sorgte Dora Zeller mit zwei Treffern für den Sieg der Rheinländerinnen.

Das Team von Trainer Achim Feifel setzte sich im Viertelfinale am Dienstagabend mit 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung durch. Die Halbfinals sind für den 17. und 18. April angesetzt, das Endspiel findet am 28. Mai in Köln statt.

Frühe Führung für Essen

In den ersten zehn Minuten waren beide Mannschaften auf Sicherheit bedacht, dann gelang der SGS die frühe Führung: Nach einem Fehlpass in der Bayer-Defensive erlief Essens Angreiferin Vivien Endemann (14.) den Ball und ließ Leverkusens Torhüterin Anna Klink keine Chance.

Leverkusen kam mit etwas Glück zum Ausgleich. Bei einem halbhohen Pass Leverkusens prallte der Ball vom Gesicht von Essens Jill Baijings genau vor die Füße von Bayer-Angreiferin Dora Zeller (21.), die SGS-Torhüterin Kim Lea Sindermann mit einem Lupfer überwand.

Doppel-Chance für SGS kurz vor der Pause

Essen war anschließend das aktivere Team und hatte kurz vor der Pause die Doppelchance zur erneuten Führung. Zunächst scheiterte Maike Berentzen (45.) an Klink, der Nachschuss von Endemann aus elf Metern flog deutlich über das Tor.

Nach der Pause dauerte es lange bis zur ersten zwingenden Möglichkeit in Halbzeit zwei: Nach einem Steilpass parierte Essens Sindermann in höchster Not gegen Verena Wieder (82.).

Zeller trifft in der Verlängerung zum Sieg

In der Verlängerung hatte Beke Sterner (99.) eine dicke Möglichkeit für Essen, doch Klink riss noch rechtzeitig die Fäuste hoch. Sechs Minuten später schlug Leverkusen dann zu: Zeller (105.) traf nach einer Bayer-Ecke per Kopf zum 2:1. In der 115. Minute sah Leverkusens Lisanne Gräwe die Gelb-Rote Karte, doch auch in Überzahl konnte Essen die Partie nicht mehr umbiegen.