Chancenloses Schalke geht in Manchester unter

Der Ex-Schalker Leroy Sane, hier auf dem Weg zum 3:0 für Manchester City gegen seinen alten Klub.

Chancenloses Schalke geht in Manchester unter

Von Thorsten Rosenberg

  • FC Schalke 04 verliert mit 0:7 (0:3) deutlich bei Manchester City
  • Tedesco-Elf damit aus der Champions League ausgeschieden
  • Ex-Schalker Leroy Sané mit starker Vorstellung

Schalke-Trainer Domenico Tedesco wollte im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Manchester City die "kleine Chance" nutzen.

Am Ende hatte seine Elf beim 0:7 (0:3) am Dienstagabend (12.03.2019) aber nicht den Hauch einer Chance und schied damit nach dem 2:3 im Hinspiel sang- und klanglos aus der Champions League aus.

Live-Reportage: Jesus trifft zum 7:0 gegen Schalke

Sportschau 12.03.2019 00:59 Min. ARD

Ohne Matija Nastasic, der mit einer Fußprellung ausfiel, traten die Gelsenkirchener in Manchester an. Von Anbeginn zeigte sich die Tedesco-Elf beeindruckt vom Gegner und von der Atmosphäre. Die Gastgeber konnten sich hier und da sogar einige Fehlpässe leisten. Die wie gelähmt wirkenden Schalker zogen kein Profit daraus.

Führung durch fragwürdigen Elfmeter

Doch auch die Engländer hatten nach einer halben Stunde noch keine gefährliche Chance erspielt. Das änderte sich dann aber in der 32. Minute: Bernardo Silva fiel im Zweikampf mit Jeffrey Bruma im Strafraum der Knappen. Auch nach Überprüfung durch den Videoassistenten pfiff Schiedsrichter Clément Turpin Elfmeter.

Den verwandelte Sergio Agüero souverän, Torwart Ralf Fährmann hatte keine Chance. Nun ließ sich Manchester nicht zweimal bitten und erhöhte erneut durch Agüero und den starken Leroy Sané noch vor der Pause auf 3:0. Nun ging es für die Schalker nur noch darum, nicht unter zu gehen.

Leroy Sané mit starker Partie

Doch angetrieben vom Ex-Schalker Sané, der im Zusammenspiel mit Raheem Sterling hervorragend harmonierte, ließ City nicht locker und nahm die Gelsenkirchener auseinander. In der Summe aus Hin- und Rückspiel verloren die Schalker damit mit 2:10 - ein Debakel!

In Manchester war ein deutlicher Klassenunterschied zu sehen. Schalke verfügte nicht im Ansatz über die Möglichkeit, in Manchester sportlich dagegen zu halten.

Tedesco: "Geht mir sehr schlecht nach diesem Spiel"

"Es geht mir sehr schlecht nach diesem Spiel", klagte Trainer Tedesco nach der Partie. "Wir sind hochverdient ausgeschieden, sang- und klanglos. Bis zum 0:1 haben wir es okay gemacht, dann hatten wir einen extremen Leistungs- und Spannungsabbau. Danach haben wir aufgehört, daran zu glauben. Nur eine Mannschaft hatte Spaß heute. Wir müssen dieses Spiel am besten heute Abend noch abhaken", so der Coach.

Statistik

Fußball · Champions League 2018/2019

Dienstag, 12.03.2019 | 21.00 Uhr

Wappen Manchester City

Manchester City

Ederson – Walker, Danilo, Laporte (72. Delph), Zinchenko – B. Silva, Gündogan, David Silva (64. Foden) – Sterling, Agüero (64. Gabriel Jesus), L. Sané

7
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – Stambouli, Salif Sané, Bruma – McKennie (74. Mendyl), Oczipka – Serdar, N. Bentaleb, Konopljanka – Embolo (69. Skrzybski), Burgstaller (79. Teuchert)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Agüero (35./Foulelfmeter)
  • 2:0 Agüero (38.)
  • 3:0 L. Sané (42.)
  • 4:0 Sterling (56.)
  • 5:0 B. Silva (71.)
  • 6:0 Foden (78.)
  • 7:0 Gabriel Jesus (84.)

Strafen:

  • gelbe Karte Bruma (1 )
  • gelbe Karte Danilo (1 )
  • gelbe Karte Zinchenko (1 )

Zuschauer:

  • 51.518

Schiedsrichter:

  • Clement Turpin (Frankreich)

Vorkommnisse:

  • Tor gegeben (Manchester City) nach Videoentscheid (57.).

Stand der Statistik: Dienstag, 12.03.2019, 22:58 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 12.03.2019, 23:00