BVB bei Sporting - Malen als geplanter Held im Endspiel-Drama

BVB hat alle Chancen - muss aber aufpassen in Lissabon Morgenmagazin 24.11.2021 01:30 Min. Verfügbar bis 24.11.2022 Das Erste

BVB bei Sporting - Malen als geplanter Held im Endspiel-Drama

Von Michael Buchartz

Vorzeitiges Weiterkommen oder das fast vorzeitige Aus: Borussia Dortmund steht in der Königsklasse bei Sporting Lissabon vor einem Endspiel. Die Hoffnung liegt auf Donyell Malen.

Wenn die Verantwortlichen beim BVB sich ein Drehbuch für das Gruppenspiel der Champions League am Mittwoch bei Sporting Lissabon ausdenken könnten, dann eines, wie es nur der Fußball schreibt: Eines mit Donyell Malen als Retter und Held.

Malen scheint rechtzeitig in Form

Der Niederländer traf im Hinspiel im September zum wichtigen 1:0-Sieg, der dem BVB aktuell Tabellenplatz zwei der Gruppe C sichert. Denn Dortmund gewinnt den direkten Vergleich gegen Lissabon, zumindest vor dem Rückspiel - trotz der schlechteren Tordifferenz.

Es ist genau dieser Angreifer namens Malen, der danach kaum zu überzeugen wusste hinter oder neben Stürmerstar Erling Haaland. Es ist genauso jener Angreifer, der nach seinem Königsklassen-Treffer kein weiteres Mal erfolgreich war in fünf Pflichtspielen - bis zum letzten Samstag: Da traf Malen gegen den VfB Stuttgart und zeigte eine starke Leistung.

BVB-Systemumstellung nötig

Donyell Malen

Donyell Malen

Der Clou der Drehbuchidee wäre nun ein erneutes Tor gegen Sporting - ein ebenso entscheidendes vielleicht wie im Hinspiel. Denn der 22-Jährige ist seit der Verletzung Haalands deutlich in den Fokus gerückt. Er muss liefern und zeigen, warum Dortmund für ihn knapp 30 Millionen Euro an Eindhoven überwies.

Doch auch seine Mitspieler müssen etwas mithelfen und das System umstellen. Auf schnelles Passspiel, auf Steilpässe in die Tiefe, kaum ausgelegt auf Flanken. Neben Malen beherrschen das "Klein-Klein" auch die Kollegen Marco Reus und Co. normalerweise richtig gut.

Hazard fällt aus

Vielleicht braucht der BVB genau so einen wie Malen gerade: flink, filigran, auch mal auf den Flügel ausweichend. Denn in Lissabon wird neben Haaland auch der zuletzt erstarkte Thorgan Hazard fehlen. Der vielleicht beste Tempodribbler der Schwarz-Gelben fällt aufgrund eines positiven Coronatests aus.

Wie es mit dem schnellen Passspiel gehen kann, wurde gegen Stuttgart deutlich. Es ist auch gegen Lissabon auf jeden Fall das geplante Drehbuch der Dortmunder - hoffentlich dann mit Happy End.

Auf Unentschieden zu spielen für Rose keine Option

Letzteres peilt Tainer Marco Rose mit drei Punkten an: "Wir spielen auf Sieg, so wie immer. Auf ein Unentschieden zu spielen, ist keine Option. Das funktioniert nicht", sagte er vor dem Abschlusstraining am Dienstagabend im Estadio Jose Alvalade. Seine Mannschaft stehe aber vor einer "anspruchsvollen Aufgabe".

In der portugiesischen Hauptstadt kann für den DFB-Pokalsieger alles passieren. Bei einem Sieg wäre der Einzug in die K.o.-Runde sicher, bei einem Unentschieden hielten die Dortmunder vor dem letzten Gruppenspiel gegen Besiktas Istanbul alle Trümpfe in der Hand. Bei einer Niederlage mit einem Tor bliebe noch ein Fünkchen Hoffnung, eine Pleite mit mindestens zwei Toren Unterschied würde das Ende aller Champions-League-Träume bedeuten.

Stand: 23.11.2021, 19:09